Das denkt Rocco Stark über Kim Gloss' "Playboy"-Fotos

Das denkt Rocco Stark über Kim Gloss' "Playboy"-Fotos
Kim Gloss ziert das "Playboy"-Cover der Mai-Ausgabe © Sabine Liewald für Playboy Mai 2015

Kim Gloss (22) ist derzeit in aller Munde. Das ehemalige "DSDS"-Sternchen hat für das Männermagazin "Playboy" alle Hüllen fallen lassen. Doch was denkt ihr Ex-Freund und Vater ihrer Tochter, Rocco Stark (28), über die freizügigen Bilder? Im Interview mit der "Bild"-Zeitung zeigt sich der Sohn von Schauspieler Uwe Ochsenknecht wenig begeistert.

- Anzeige -

"Ich finde sie zu jung"

"Ich finde sie für Nacktfotos zu jung", erklärt der 28-Jährige. "Aber ich fände es schlimmer, wenn sie mit Leuten abhängt, die ihr nicht guttun." Zudem müsse jeder das machen, womit er sich am wohlsten fühle. "Sie kann selber entscheiden, was sie macht." Die Fotos müsse er sich allerdings noch genauer anschauen. Auf den ersten Blick sähe es aber "auf alle Fälle nach einer runden Sache aus".

 

Eine öffentliche Liebe

 

Stark und Gloss lernten sich 2012 im RTL-Dschungelcamp kennen und lieben. Am 11. Februar 2013 kam schließlich ihre gemeinsame Tochter Amelia zur Welt. Doch das kurze Familienglück war nur von kurzer Dauer. Nur vier Monate später gab das Paar seine Trennung bekannt.

Gloss scheint aus der öffentlichen Beziehung mit Stark ihre Konsequenzen gezogen zu haben. Im Interview mit dem "Playboy" erklärte die Sängerin: "Ich wünsche, dass mein nächster Mann nicht in der Öffentlichkeit steht. Das macht vieles einfacher." Den Richtigen habe sie bisher allerdings noch nicht gefunden. Zwar lerne sie beim Ausgehen immer wieder Männer kennen, aber "bis jetzt war leider noch nichts Potenzielles dabei".

Weitere Motive exklusiv nur unter www.playboy.de

— ANZEIGE —