Das bewegte Leben des Rockstars Billy Idol

Rockmusiker Billy Idol
Billy Idols spannendes Leben © picture alliance / Fotostand, Hartmann

Billy Idol: Blonde Stacheln und Kräusellippe

Billy Idol ist ein bekannter britischer Rockmusiker und Sänger. In den Siebziger-Jahren war er zunächst mit seiner Band ‚Generation X‘ im Punk-Rock erfolgreich. Danach startete er eine Solokarriere und wurde zum weltweiten Superstar.

- Anzeige -

Große Bekanntheit erlangte Billy Idol durch seine Eskapaden und sein süffisantes, höhnisches Lächeln in ‚Elvis-Manier‘. Zu Idols besonderen Merkmalen zählen seine stacheligen, platinblonden Haare und seine gekräuselte Lippe, die er beim Singen verzieht.

Billy Idol wurde am 30. November 1955 in der britischen Stadt Stanmore geboren. Sein bürgerlicher Name ist William Michael Albert Broad. Der Künstlername ‚Billy Idol‘ entstand, indem der Rockstar aus seinem Vornamen William die Koseform ‚Billy‘ wählte. ‚Idol‘ dagegen ist ein Klangspiel mit dem Adjektiv ‚idle‘, zu Deutsch ‚träge‘ oder ‚faul‘. Dieses schrieb ein Lehrer einst in Billy Idols Arbeitsheft.

Als Billy drei Jahre alt war, zog die Familie in die Staaten. In Long Island lernte Idol den ‚American Way of Life’ kennen. Die Broads kehrten nach kurzer Zeit in das Vereinigte Königreich zurück. Billy verbrachte eine wohlbehütete Jugend und begann an der Universität in Sussex ein Philosophiestudium, welches er nach einem Jahr abbrach. Danach begab er sich in die frühe Londoner Punkszene, später zog er für die Karriere nach Amerika. Nach eigenen Aussagen erfüllte er dort das typische Rockerklischee mit ‚Sex, Drugs, Rock’n’Roll‘.

Von 1980 bis 1989 war Billy Idol er mit der Tänzerin Perri Lister liiert, mit der er einen Sohn namens Willem Wolfe Board hat. Ein weiteres Kind hat der Sänger mit der 13 Jahre jüngeren Linda Mathis. Es ist ein Mädchen namens Bonnie Blue Broad.

— ANZEIGE —