"Das Beste aus TV total 2015": So verabschiedet sich Stefan Raab

"Das Beste aus TV total 2015": So verabschiedet sich Stefan Raab
Ein seltener Anblick: Kommt Stefan Raab zu "Das Beste aus TV total 2015" auch im Anzug? © ddp images

Ein Muss für jeden "TV total"-Fan: Am 11. Dezember 2015 verabschiedet sich Moderator Stefan Raab (49) ausführlich von seinem Publikum. In der Show "Das Beste aus TV total 2015" zeigt er nämlich ab 20.15 Uhr auf ProSieben nicht nur die Highlights aus dem vergangenen Jahr. Sondern auch die "TV total Classics": Eine Auswahl der feinsten Szenen aus 16 Jahren Show. Mit den besten "Nippeln", den besten Stand-ups, den besten Sonderaktionen wie dem "Headis Spezial" oder "CSI Kofferauspacken" sowie natürlich den besten Gästen. Vier Stunden dauert die letzte Sendung des Kult-Entertainers, der im Juni seinen TV-Rückzug zum Ende des Jahres angekündigt hatte.

- Anzeige -

Highlights und Classics

 

Langlebigste Late-Night-Show Deutschlands geht zu Ende

 

Solange wie "TV total" hat sich im deutschen Fernsehen noch keine Late-Night-Show gehalten. Raab und seine Sendung sind eine ProSieben-Institution geworden, die nach ihrer Premiere am 8. März 1999 zunächst nur einmal wöchentlich Laune in die Wohnzimmer brachte. Aber ab 2001 war klar, dass die Zuschauerbegeisterung auch für vier Sendungen pro Woche reicht. Ein Teil des Erfolges liegt neben den vielen Sondersendungen wie "Schlag den Raab" und "TV total Turmspringen" sicherlich auch in der Gästeauswahl: So haben es 2015 neben vielen anderen Wladimir Klitschko, Lena Gercke, Elmo aus der Sesamstraße, Ralf Möller und erstmals sogar Arnold Schwarzenegger zu "TV total" geschafft - per Bildtelefonat über Ralf Möllers Smartphone.

 

"Der unangefochtene Klassenprimus des deutschen Entertainments"

 

Aber das Herz der Show ist Raab selbst, der mit seinem ganz eigenen schwarzhumorigen Witz aktuelle Medienereignisse und das Tagesgeschehen durch den Kakao zieht. Die Jury, die ihm unlängst den Ehren-Comedypreis 2015 verliehen hat, fasste das Phänomen Raab gut zusammen: "Keiner vermag es so virtuos wie er Comedy und Musik in ständig neuen Darstellungsformen zu präsentieren und somit echte Highlights der Fernsehunterhaltung zu kreieren". Raab sei der "unangefochtene Klassenprimus des deutschen Entertainments".

spot on news

— ANZEIGE —