Darum werden wir Gisele Bündchen vermissen

Darum werden wir Gisele Bündchen vermissen
Bündchen beim Chanel-Shooting © Charles Sykes/Invision/AP

Im April wird das brasilianische Supermodel Gisele Bündchen (34) zum letzten Mal auf einem Laufsteg Mode präsentieren. Nach der Fashion Week in Sao Paulo soll Schluss sein. Doch nur auf dem Laufsteg müssen Fans und Firmen künftig auf ihre natürlichen Schönheit verzichten.

Brasilianerin hört auf

Auf dem Catwalk

Wenn Bündchen im April zum letzten Mal über den Catwalk läuft, dann ist das circa 20 Jahre nach ihrer Laufsteg-Premiere. Von diesem Anblick müssen wir uns dann also verabschieden.


Abseits des Catwalks

Doch keine Frage, Gisele Caroline Nonnenmacher Bündchen, wie das am 20. Juli 1980 in Horizontina, Rio Grande do Sul, geborene Supermodel mit vollem Namen heißt, ist auch abseits des Catwalks eine Augenweide.


Die schöne Zweifach-Mama

Bündchen ist 1,80 Meter groß und hat die Maße 86-61-86. Doch was noch viel wichtiger ist: Sie ist inzwischen zweifache Mama. Und für ihre Kinder hat sie künftig wohl ein bisschen mehr Zeit.


Mehr Zeit für die Familie

Bündchen ist sehr gerne Mutter und Ehefrau, wie man ihren vielen Postings auf Instagram entnehmen kann. "So stolz auf meinen Mann!!!", lautet nur ein Kommentar von vielen.


Die Yoga-Meisterin

Yoga ist die eine Leidenschaft der großen schlanken Frau. Das demonstriert sie beinahe wöchentlich mit Fotos von sich in extremen Yoga-Posen. Auch darauf wird es auch in Zukunft reichlich geben.


Die Bestverdienerin

Bei so viel Anmut und einem skandalfreien Lebenswandel, ist Bündchen zurecht das gefragteste Model der Welt. Sie gilt als die Bestverdienerin der Branche - was sich mit dem Abschied vom Laufsteg auch nicht ändern dürfte. Denn...


Superstar unter den Supermodels

... nach wie vor sind alle scharf auf den Superstar der Branche.

— ANZEIGE —