Darum verwandelte sich Adele in George Michael

Darum verwandelte sich Adele in George Michael
Adele sieht George Michael auf diesen Fotos durchaus ähnlich © Twitter/Adele

Am 5. Mai feierte Adele ihren 27. Geburtstag und lud augenscheinlich zur Kostüm-Party. Auf ihrem sonst wenig benutzten Twitter-Account postete die Sängerin ein Foto bestehend aus vier kleineren Bildern, auf denen sie mit ihrem Outfit posiert. "Vielen Dank für die ganzen Geburtstagswünsche, ich hatte einen tollen Tag! Ich war mein Held", schrieb sie unter den Schnappschuss.

- Anzeige -

#gottahavefaith

Beinahe unverkennbar ist, wen die Musikerin darstellen will: Sänger George Michael (51). Mit Schmalzfrisur, unechtem Drei-Tage-Bart, Lederjacke und dicker, schwarzer Sonnenbrille sah Adele tatsächlich aus, wie der Wham-Frontmann zu seinen besten Zeiten. Sogar die Mimik des Hitmakers hatte sie perfekt imitiert. Um keinen Zweifel daran zu lassen, welcher Star für die Maskerade als Vorbild diente, verlinkte sie den Post mit dem Hashtag #gottahavefaith, der Refrainzeile aus Michaels Song "Faith" (1987).


Adeles Bewunderung für George Michael dürfte auf Gegenseitigkeit beruhen. 2012 war der Sänger extra von Australien nach Großbritannien geflogen, nur um seiner Kollegin für ihren Longplayer "21" den BRIT-Award in der Kategorie "Bestes Album" zu überreichen. Damals sagte er, er sei 17 Jahre lang immer wieder gefragt worden, ob er zu der Preisverleihung erscheinen wolle und er habe nur um die Ecke gewohnt, "aber dieses Mal, wusste ich wer gewinnt und ich musste einfach zurückkommen aus Australien". Ein Insider verriet dem "Mirror" nur wenig später: "Es ist kein Geheimnis, dass er Adele verehrt". Auch hieß es: "Adele bewundert Georges Musik seit sie denken kann".

— ANZEIGE —