Darum ist der Badeanzug der neue Bikini

Darum ist der Badeanzug der neue Bikini
Model Shanina Shaik zeigt, wie sexy der Badeanzug sein kann © instagram.com/shaninamshaik

Die triumphale Rückkehr des Bademoden-Klassikers: Im Sommer 2016 gilt der Badeanzug als absolutes Must-have. Stars wie die Schwestern Kendall und Kylie Jenner oder "Victoria's Secret"-Engel Shanina Shaik lieben den ehemals als bieder verpönten Einteiler. Adieu Bikini, hallo Badeanzug!

Der Trend 2016

Gerade weil der Badeanzug nicht alles zeigt, was einem die Natur mit auf den Weg gegeben hat, verströmt er einen feineren Hauch von Sexappeal. Die aktuellen Modelle betonen durch einen speziellen Schnitt die Beine - Cut-outs und andere Details wie Rüschen oder Stickereien bieten einen Spielraum, um den eigenen Modestil auch am Sandstrand auszuleben.


Welcher Badeanzug am besten sitzt, hängt wie fast immer vom jeweiligen Körpertyp ab. Asymmetrische Modelle eignen sich dabei besonders gut für kurvige Frauen, während Details wie Volants bei Frauen mit wenig Oberweite optisch für eine Körbchengröße mehr sorgen.


Und der Badeanzug besitzt im Vergleich mit dem Bikini noch einen weiteren Vorteil: Denn er eignet sich nicht nur zum Schwimmen und Planschen im Pool, sondern wirkt auch in Kombination mit den richtigen Kleidungsstücken im Alltag super stylisch. High-Waist-Jeans über den Badeanzug, Birkenstock an die Füße und Strohhut auf den Kopf - fertig ist der lässige Alltags-Look!



spot on news

— ANZEIGE —