Daniela Katzenberger würde ohne ihre langen blonden Haare "Millionen verlieren"

Daniela Katzenberger mit blonder Mähne.
So kennen sie Millionen TV-Zuschauer: Daniela Katzenberger mit blonder Mähne. © Getty Images, Thomas Niedermueller

Daniela Katzenberger träumt von einem brünetten Bob

Wer hätte das gedacht? Ausgerechnet Daniela Katzenberger - Markenzeichen: wasserstoffblonde Wallemähne - träumt davon, einmal die Haare kinnlang zu tragen. Gern auch mit brünetten Strähnchen. Das hat die Reality-TV-Blondine dem Klatschmagazin 'Closer' verraten: "Ich finde kurze, dunkle Haare superschön und hätte gern einen Haarschnitt wie Jana Ina Zarrella oder Verona Pooth." Das würden wir gern mal sehen, werden wir vermutlich aber nicht, denn die frisch gebackene Mama fürchtet sich vor einer Typveränderung.

Nicht, weil sie nicht experimentierfreudig wäre, sondern aus finanziellen Gründen. "Das Umstyling würde mir meinen Kontostand ruinieren. Ich würde Millionen verlieren, wenn ich mir meine Haare abschneiden und braun färben lassen würde." Es sei in ihren Werbeverträgen geregelt, dass sie an Frisur und Gesicht nichts verändern dürfe, plaudert Daniela Katzenberger aus dem Nähkästchen. So macht sie beispielsweise Werbung für Haar-Extensions und habe schon einen Anruf vom ihrem Werbepartner bekommen, als sie für kurze Zeit die künstlichen Haarverlängerungen entfernte und ein Foto von sich mit blondem Bob postete. Da bleibt Frau Katzenberger lieber weiter blond - von dem Geld, das sie mit Werbung verdient, kann sie später alle ihre Frisurenträume verwirklichen - wenn sie in Rente ist.

— ANZEIGE —