Daniela Katzenberger verrät ihre Wünsche zu ihrem 30. Geburtstag

Daniela Katzenberger wird 30: Das ist ihr größter Wunsch
Daniela Katzenberger feiert am Samstag einen runden Geburtstag © imago/Eibner, SpotOn
- Anzeige -

Die Katze im Interview

Während andere Frauen pünktlich zu ihrem 30. Geburtstag kritisch auf ihr bisheriges Leben zurückblicken, schwimmt Daniela Katzenberger auf einer regelrechten Erfolgswelle. Die Kultblondine wird am 1. Oktober 30 Jahre alt und ist beruflich wie privat rundum zufrieden. "Ich wünsche mir eigentlich nichts. Ich bin mit allem was ich habe überglücklich", freut sich Katzenberger im Gespräch mit spot on news. "Sophia hat mir ja bereits letzte Woche ihre ersten Schritte zum Geburtstag geschenkt. Mal schauen, was sich Lucas ausdenken wird".

Ein Geschwisterchen für Sophia

Für die Zukunft, möchte sie sich vor allem zwei Wünsche noch erfüllen: "Auf jeden Fall die Familienplanung", lacht die Katze. Und beruflich? "Noch einmal als Schauspielerin vor der Kamera stehen."

Ihren Geburtstag selbst werde sie gemütlich mit der Familie verbringen, sich ein Riesenstück Torte gönnen und den Tag genießen. Ihre Zwanziger hinter sich zu lassen, falle ihr überhaupt nicht schwer. "Wenn ich so zurückblicke, bin ich wirklich sehr dankbar für alles was ich nun erreicht habe. Und ich habe mir mit meiner App 'Love and Style' einen großen Wunsch erfüllt, als Unternehmerin zu arbeiten."

Neue Folgen ihrer Doku-Soap noch in diesem Jahr

Und auch ihre erfolgreiche Doku-Soap bei RTL II, die im Juni mit ihrer Traumhochzeit mit Lucas Cordalis endete, geht in eine neue Runde. "Im Moment drehen wir bereits für die neue Staffel. Neue Folgen wird es schon in diesem Jahr geben. Ich war ja auch gerade dafür in Rom. Ihr dürft gespannt sein", freut sich die Kultblondine, die mit ihrer Popularität aktuell die Trostpflaster-Aktion zugunsten der McDonald's Kinderhilfe Stiftung unterstützt.

"Das ist eine tolle Aktion - man kann bis zum 12. Oktober in jeder McDonald's Filiale Trostpflaster kaufen und mit dem kompletten Erlös werden schwerkranke Kinder und ihre Familien unterstützt", fasst sie das Konzept zusammen. "Als Mutter liegt mir dies besonders am Herzen. Und als Kind habe ich ganz viele Trostpflaster beim Fahrradfahren ohne Stützräder gebraucht", erinnert sich Katzenberger. "Wenn ich heute Trost brauche, lasse ich mich von Lucas in den Arm nehmen oder kuschle mit meiner Tochter. Dann geht es mir besser." Ansonsten helfe aber auch ein Brot mit Pfälzer Leberwurst. Typisch Katze eben!

spot on news

— ANZEIGE —