Daniela Katzenberger und Lucas Cordalis: Meinungsverschiedenheit nach Auftritt bei 'Dance Dance Dance'

Reality-Star Daniela Katzenberger und ihr Ehemann, Sänger Lucas Cordalis, kämpfen im Team um den Titel 'Dance Dance Dance'-Star 2016.
Daniela Katzenberger und Lucas Cordalis bei 'Dance Dance Dance'. © RTL / Stefan Gregorowius

Lucas Cordalis: "Wer am lautesten schreit, hat nicht immer Recht"

Sie ist taff, sie ist lustig und sie ist ein Profi. Daniela Katzenberger ist so lange im Geschäft, dass sie weiß, wie es funktioniert. Und eigentlich sollte sie doch nichts mehr aus der Ruhe bringen – denkt man. Doch bei 'Dance Dance Dance' ist alles anders.

- Anzeige -

'Dance Dance Dance' ist für beide eine große Herausforderung

Kurz vor der zweiten Show ist Daniela Katzenberger total verändert. Sie ist ruhig, redet nicht viel und wirkt müde: "Ich falle vor der Show immer in ein Müdigkeitsloch", erzählt sie im Interview mit VIP.de. "Ich glaube, das ist von der Natur her so gegeben, dass man, wenn man zu nervös ist, ganz ruhig und schläfrig wird. So war ich auch vor der Geburt meiner Tochter."

Dabei ist ihr vor der Show alles andere als nach Schlafen zumute. "Wenn ich ganz ruhig werde und gar nichts mehr sage, dann bin ich richtig nervös." Und besonders bei 'Dance Dance Dance‘ hat die TV-Blondine Probleme, ihre Nervosität unter Kontrolle zu kriegen: "Ich schlüpfe hier in eine andere Rolle. Normalerweise bin nur ich Daniela Katzenberger, die Rolle funktioniert immer. Die kann ich im Schlaf. Aber hier schlüpfe ich in eine andere Rolle, das ist alles neu für mich. Ich bin ja wirklich eher schüchtern, das glaubt ja keiner."

Wer hat Schuld an dem Aussetzer?

Während Lucas kurz vor dem Auftritt noch ganz optimistisch wirkt: "Ich glaube, heute legen wir nochmal ein Schippchen drauf", hat Ehefrau Daniela da offenbar schon so eine Vorahnung: "Das kann man aber nie sagen. Das Problem an dem Tanz ist, dass wenn man einmal raus ist, ist man raus.“ Und dann passiert es tatsächlich. Den Handstand bekommt Daniela noch hin, doch dann soll Lucas sie hinter sich hoch auf seinen Rücken ziehen. Doch Daniela bleibt hängen und die Profitänzer, die mit dem Paar auf der Bühne stehen, müssen nachhelfen.

Und dann ist die 29-Jährige aus dem Takt. "Ich habe meinen Handstand gekonnt, Lucas hätte dann aber weiter runtergehen müssen. Ich hab gewartet, dass er mich hochzieht, mehr konnte ich ja nicht machen“, versucht Katzenberger die Situation zu erklären. Lucas wirft ein: "Ich kann sie ja nicht hochziehen, ich kann sie nur festhalten und das habe ich gemacht. Sie hätte dann hochkommen müssen und das ist sie nicht.“ Und dann passierte genau das, wovor Daniela am meisten Angst hatte. "Dadurch, dass das so eine schnelle Nummer ist, muss man dann sofort wieder da sein und das fiel mir so schwer."

Für Lucas war das allerdings das geringste Problem an diesem Abend. Er ärgerte sich über etwas anderes viel mehr: "ICH für meinen Teil würde nie jemanden aus meinem Team kritisieren. Ich war wirklich überrascht, dass Daniela das Team schwächt, indem sie mich kritisiert. Wer am lautesten schreit, hat nicht immer Recht." Das hat gesessen. "Wir werden da jetzt nicht weiter darüber diskutieren", so Lucas. "Jeder hat seine Meinung dazu und es ist ja auch kein schlimmer Disput. Da könnten wir jetzt noch zehn Stunden drüber sprechen oder wir können es lassen.“ Uns außerdem haben die beiden nach der Show viel größere Probleme: "Ich habe nach der Show immer so einen Bärenhunger", erzählt Daniela. "Wir hoffen, dass uns irgendjemand noch was kocht. So ein paar Kalorien wären jetzt noch ganz gut", so Lucas.

— ANZEIGE —