Daniela Katzenberger über ihren großen Traum: "Ich würde gerne bei Madame Tussauds stehen"

Daniela Katzenberger hat einen Traum
Daniela Katzenberger © Cover Media

Daniela Katzenberger (29) träumt von einer Doppelgängerin aus Wachs.

- Anzeige -

Promi-Ehren in Wachs

"Ich würde gerne bei Madame Tussauds stehen", plauderte die erfolgreiche Reality-TV-Darstellerin ('Daniela Katzenberger - Mit Lucas im Babyglück') im Interview mit dem Magazin 'In' aus.

Diesen Wunsch können sicherlich viele nachvollziehen, schließlich finden sich im Wachsfigurenkabinett nur die berühmtesten Leute - in London stehen beispielsweise Abbilder von Cara Delevingne, Kendall Jenner, Kim Kardashian und Kanye West oder auch Whoopi Goldberg, in Berlin können Besucher Conchita Wurst, Nicole Kidman, Taylor Swift, Rihanna und Barbara Schöneberger bewundern.

Kein Wunder also, dass die Katze davon träumt, Seite an Seite mit ihrem Wachszwilling zu stehen. "Meine Mutter hat immer gesagt: Dann hast du's geschafft", grinste die Kult-Blondine.

Wer weiß? Eines Tages wird ihr diese Ehre vielleicht sogar zuteil. Immerhin hat die Ludwigshafenerin seit ihrem Durchbruch einen erstaunlichen Wandel hingelegt: vom aufstrebenden Aktmodel hin zum TV-Liebling und zur leidenschaftlichen Mutter. Ihre Tochter Sophia, die Daniela mit Lucas Cordalis (48) erzieht, kam am 20. August 2015 zur Welt und machte ihre Eltern glücklich wie nie. Die Kleine trägt übrigens nur den Nachnamen ihres Papas und heißt nicht Katzenberger. Warum? Das erklärte Daniela Katzenberger der 'Gala':

"Der Grund ist vielleicht ein wenig skurril ... Ich bin viel mehr unterwegs als Lucas. Er kann auch auf Mallorca arbeiten. Wenn mir etwas passiert, will ich nicht, dass sie dann Katzenberger heißt. In Spanien ist es außerdem so, dass die Kinder immer wie der Vater heißen. Es ist irgendwie eine Schutzmaßnahme: So weiß jeder, dass sie zu ihm gehört."

Cover Media

— ANZEIGE —