Daniela Katzenberger entfacht Diskussion über kurvige Frauen

Daniela Katzenberger löst Diskussion über kurvige Models aus.
Daniela Katzenberger hat nach der Geburt von Tochter Sophia viel abgenommen. © facebook.com/katzenberger.daniela, SpotOn

Reality-Star Daniela Katzenberger mag Mädels mit Kurven

Die Reality-TV-Stars Daniela Katzenberger (30) und Lucas Cordalis (49) teilen ihre Freizeit gerne mit den Fans. Doch ihr Facebook-Post - "Wir gucken 'Curvy Supermodel' bei RTL 2. Endlich mal Mädels mit Kurven. Was guckt ihr?" - löste eine große Diskussion aus. Im Zentrum die Frage: Was ist kurvig und was ist dick?

- Anzeige -

Auf die ersten beiden Kommentare reagierte die TV-Blondine noch. Denn die Userinnen stichelten darin gegen sie persönlich: "Komisch, dass das von dir kommt, liebe Daniela. Warst du doch diejenige, die so schnell wieder unter auf 60 kg wollte" und "Du bist ja nicht mehr so curvy?!", hieß es. Daraufhin verteidigte sich die Katze mit "Findest du, 60 kg zu wenig auf 1,63m?" und "Ich habe eine ganz normale Figur".

In den unzähligen weiteren Kommentaren entspann sich dann überraschenderweise nicht wie so oft ein platter Shitstorm, sondern eine spannende Diskussion zum Frauen-Dauerthema Figur. Da hieß es dann um Beispiel: 

"Öhmm und warum hungern sich alle runter, auch du Daniela?? liebfragt* wenn ihr doch alle Frauen mit kurven toll findet??"

"Ich versteh dieses Figuren-Bashing nicht. Nur weil eine Frau dünn ist, braucht man sie nicht als Streichholz betiteln, genauso wenig braucht man dickere Frauen als Dampfwalze oder sonst was bezeichnen. Ist doch egal ob dünn, normal, kurvig, groß, klein.... Hauptsache gesund."

"Also Kurven sind in meinen Augen was anderes. Schade, dass es sowas nicht mit Durchschnittsmenschen gibt. Aber die Leute müssen unterhalten werden. Vielleicht wäre es ja dann zu langweilig in den Augen der Sender."

"Curvy = kurvig und nicht fett. Auch Daniela hat (unübersehbar) Kurven. Kurven haben nicht zwingend etwas mit dem Gewicht zu tun und man muss nicht Konfektionsgröße XXL haben, um kurvig zu sein. Ja es gibt noch ein Mittelding zwischen Magermodels und maßloser Fettleibigkeit."

Bei der Diskussion mischten sogar Männer mit: "Äh.. 'tschuldigen sie die Störung...wollte der Diskussionsrunde nur kurz mitteilen, dass es letztlich eben doch nur auf die Ausstrahlung ankommt, in diesen zweifelhaften Contests wie auch im wahren Leben...", schrieb ein User.

Mit Biss zum Ziel

Nach der Geburt ihrer Tochter Sophia im August 2015 und vor der Hochzeit im Juni 2016 hatte die Katze sich einem Ziel verschrieben: Sie wollte weniger als 60 Kilo wiegen. Über ihre Diät, den Sport und die kontinuierlichen Fortschritte hielt sie ihre Fans via Social Media auf dem Laufenden.

spot on news

— ANZEIGE —