Daniel Radcliffe: Wo ist mein Handy?

Daniel Radcliffe
Daniel Radcliffe © Cover Media

Daniel Radcliffe (24) hat einfach kein Händchen für Mobiltelefone - und verliert sie ständig.

- Anzeige -

Schon wieder verloren!

Der Schauspieler ('Die Frau in Schwarz') verlor sein Handy bei den Dreharbeiten zu seinem neuen Film 'What If' in Toronto - nicht zum ersten Mal: "Ich habe es mit ans Set genommen, irgendwo abgelegt und nicht wiedergefunden. Ich habe das Gefühl, dass es schon das zweite Telefon ist, dass ich in diesem Jahr verliere. Ich sollte einen Stall voller Telefone haben", lachte er im Interview mit dem 'Empire'-Magazin.

'What If' erzählt die Geschichte des ehemaligen Medizinstudenten Wallace, dessen Herz gleich bei mehreren Gelegenheiten gebrochen wird. Nachdem er die Animateurin Chantry alias Zoe Kazan (30, 'The Pretty One'), die in einer langjährigen Beziehung steckt, trifft, bauen die beiden eine Freundschaft auf, die immer intensiver wird. Auf die Frage, ob er schon mal in einer ähnlichen Situation steckte, antwortete er: "Keine Situation, die so intensiv wie im Film ist. Aber wir haben das alle erlebt, dass man Zeit mit einer Freundin verbringt und sich fragt, ob man sie gut findet. Das kann manchmal zu einem wahren Mienenfeld werden, aber ich hätte die Situation schneller als Wallace angesprochen, weil ich sehr viel ungeduldiger bin. Ich will es herausfinden und es hinter mich bringen", erklärte Daniel.

In dem Film gibt es eine Nacktszene, in der beide Hauptdarsteller die Hüllen für ein mitternächtliches Bad fallen lassen - für Radcliffe keine neue Situation. Im Theaterstück 'Equus' stand er bereits nackt auf der Bühne und fühlte sich deshalb in der Szene nicht übermäßig unwohl. "Nein. Es war einfach ein normaler Tag", lachte Daniel Radcliffe über die Situation. "Wir erwischten eine recht milde Nacht, deshalb war es zum Glück nicht so schlimm, wie es hätte sein können."

Cover Media

— ANZEIGE —