Daniel Radcliffe kümmert sich um Überfall-Opfer

Daniel Radcliffe: Auch im wahren Leben ein Held
Daniel Radcliffe © Cover Media, CoverMedia

Retter in der Not

Daniel Radcliffe (27) zeigte Einsatzbereitschaft.

Der Schauspieler ('Harry Potter') wurde am Freitagabend [14. Juli] Zeuge, wie ein Mann im Londoner Stadtteil Chelsea von zwei Männern auf einem Moped angegriffen wurde. Sie entrissen dem Touristen die Louis-Vuitton-Tasche und verletzten ihn dabei noch mit einem Messer im Gesicht. Daniel war daraufhin einer der Ersten, der dem Mann zur Hilfe eilte. Ein ehemaliger Polizist war ebenfalls zur Stelle und beschrieb das Geschehen: "Das war ein etwas surrealer Moment", erklärte David Videcette gegenüber dem 'London's Evening Standard'. "Ich sagte: 'Du bist Daniel Radcliffe', er antwortete: 'Das bin ich'. Er war ein echt netter Kerl, viele Stars wären bestimmt nicht stehen geblieben, um zu helfen. Das Opfer war ganz aufgewühlt."

Ein Sprecher des Darstellers bestätigte, dass er vor Ort war, wollte sich aber nicht weiter dazu äußern.

Auch ein Londoner Polizist schilderte gegenüber dem Blatt den Vorfall: "Das Opfer - ein Mann in seinen 50ern - ging die Straße entlang, als ihm zwei Personen auf einem Moped seine Tasche entrissen, bevor sie weiterfuhren. Das Opfer erlitt währenddessen einen Schnitt in seinem Gesicht. Beamten aus Kensington und Chelsea untersuchen den Fall. Bislang wurde noch niemand festgenommen, die Ermittlungen dauern an."

Daniel Radcliffe ist dabei übrigens nicht der erste Hollywoodstar, der sich in den Straßen von London als kleiner Held entpuppte - auch sein Kollege Tom Hardy (39, 'Mad Max: Fury Road') verfolgte vor Kurzem einen Dieb, der ein Moped stahl und konnte ihn am Ende sogar schnappen.

Cover Media

— ANZEIGE —