Daniel Radcliffe: Kühlschrank-Kommunikation

Daniel Radcliffe
Daniel Radcliffe © Cover Media

Daniel Radcliffe (25) verunstaltete den Kühlschrank am Set seines neuen Filmes 'What If'.

- Anzeige -

Aber ziemlich schmutzig

Der ehemalige Kinderstar ('Harry Potter und der Stein der Weisen') spielt in der romantischen Komödie einen jungen Mann namens Wallace, der in seine beste Freundin Chantry verliebt ist. Die beiden lernen sich auf einer Party kennen und vergnügen sich mit Buchstaben-Magneten, die dort auf dem Kühlschrank kleben. Zwar hat der Brite noch nie auf diese Weise ein Mädchen kennengelernt, aber immerhin besitzt auch er ein Faible für die Magneten.

"Kühlschrankmagneten haben die Tendenz, sehr schnell zu der Herausforderung zu werden, wie man die schmutzigsten Dinge mit den saubersten Worten ausdrücken kann", lachte der Star gegenüber der britischen Version des 'OK!'-Magazins. "Jedenfalls landeten wir am Set bei diesem Spiel."

Im wahren Leben ist der Darsteller mit der Schauspielerin Erin Darke zusammen. Glücklicherweise fällt es ihm nicht so schwer wie seinem Rollencharakter Mädchen anzusprechen, aber dafür hätte er gewiss nicht die Nerven, einer Freundin einfach so einen spontanen Kuss aufzudrücken. "Ich hätte das nicht getan, sie nicht einfach ungewarnt geküsst, das wäre doch ein bisschen viel gewesen. Aber definitiv hätte ich diese Unterhaltung eher geführt. Wenn es etwas gibt, was man aus diesem Film mitnehmen kann, dann wie dumm es a) ist, seine eigenen Gefühle zu verleugnen und b), dass Liebe häufig kompliziert und nicht sauer und laut ist, aber das macht die eigenen Gefühle für die andere Person nicht weniger wahrhaft", philosophierte Daniel Radcliffe.

Cover Media

— ANZEIGE —