Daniel Radcliffe hat die Kurve gekriegt

Daniel Radcliffe
Daniel Radcliffe © Cover Media

Daniel Radcliffe (25) ist froh, dass er es geschafft hat, dem Alkohol abzuschwören.

- Anzeige -

Es war ganz schön knapp

Der ehemalige Kinderstar ('Harry Potter und der Gefangene von Askaban') hörte 2010 auf, Alkohol zu trinken, weil er das Gefühl hatte, dass seine Laune zu sehr davon abhängig war. Mit dem Magazin 'Gala Men' sprach er über seinen Entschluss:

"Ich musste eine Entscheidung treffen. Und ich hatte das Gefühl, es ist besser für mich, abstinent zu leben. Es war zu einfach, den Kopf mit Alkohol abzuschalten - so angenehm das auch ist, wenn du einen schlechten Tag hattest. Das heißt aber auch, dass ich mich nie wirklich mit meinen Problemen auseinandersetzte. Ich stelle mich lieber den Dingen, als vor ihnen davonzulaufen."

Der junge Schauspieler sagte seinem normalen Leben und ein wenig auch seiner Kindheit Adieu, als er die Titelrolle in der Harry-Potter-Saga annahm, die ihn blitzartig auf der ganzen Welt berühmt machte. Zu den Dreharbeiten gesellten sich im Laufe der Zeit immer mehr schicke Partys und glamouröse Events, zu denen Alkohol einfach dazugehörte. Deswegen fiel es ihm besonders am Anfang natürlich schwer, Nein zum Sekt, Wein oder Bier zu sagen, aber mittlerweile ist er froh, die Kurve gekriegt zu haben.

Im Gegensatz zu anderen Kinderstars schafft es Daniel nach wie vor, Filmprojekte zu ergattern und arbeitet der an der Komödien-Fortsetzung 'Now You See Me: The Second Act', bevor es danach mit Brie Larson (25, '21 Jump Street') für das Drama 'Brooklyn Bridge' vor der Kamera geht. Trotz aller Erfolge ist es dem Briten allerdings wichtig, immer mit beiden Beinen auf dem Boden zu bleiben.

"Fragen Sie mich gerade, ob ich wohl ein Ar***loch wäre, wenn ich kein Kinderstar gewesen wäre? Ich denke nicht", lachte Daniel Radcliffe vor Kurzem im Interview mit dem britischen Magazin 'Grazia'. "Ich glaube, die Leute erwarten, dass ich ein nerviges Balg bin, weil Kinderstars nun mal so sind, weswegen ich manchmal übermäßig freundlich bin."

Cover Media

— ANZEIGE —