Daniel Radcliffe findet James McAvoy super

Daniel Radcliffe findet James McAvoy super
Daniel Radcliffe © Cover Media

James McAvoy (36) hatte kein Problem damit, Daniel Radcliffe (26) ein paar blaue Flecken zu verpassen.

- Anzeige -

Feste Filmfreunde

Die beiden Schauspieler promoten gerade ihren neuen Film 'Victor Frankenstein' und sind am Set feste Freunde geworden. Und das, obwohl es bei den Dreharbeiten manchmal richtig brutal zuging.

"Wir haben uns sofort super verstanden", freute sich Daniel im Interview mit dem britischen Magazin 'Hello!'. "Ich erinnere mich noch eine gemeinsame Szene am Anfang, bei der er mich verprügeln musste. Es ist schon komisch, mit so etwas anzufangen, weil Schauspieler meistens sehr höflich sind: 'Ich will dir nicht wehtun ...' Bei James hat man dieses Problem nicht! Ich lasse mich gerne herumwerfen und er ist super im Werfen. Er ist ein brillanter Schauspieler und eine wundervolle Person."

Eigentlich kennt man Daniel aus den 'Harry Potter'-Filmen, in letzter Zeit probiert er es aber mit ganz verschieden Rollen. Einen richtigen Plan hat er dabei aber nicht.

"Eine Strategie habe ich nie", versicherte Daniel Radcliffe. "Eine genaue Idee, was ich machen will, habe ich nicht - ich weiß eher, was ich nicht machen will. Ich mache mir bei einem neuen Projekt nie Gedanken, was andere davon halten. Ich stelle mir die Fragen: 'Gefällt mir diese Rolle? Ist es eine Herausforderung? Werde ich dadurch ein besserer Schauspieler?' Wenn ich alle ehrlich mit einem Ja beantworten kann, dann mache ich es. Wenn es einen neuen Film mit Brad Pitt oder George Clooney gibt, schaue ich ihn mir an, weil ich ihnen vertraue. So soll es auch bei mir sein."

Cover Media

— ANZEIGE —