Daniel Küblböck im Organisationsstress

Daniel Küblböck
Daniel Küblböck © Cover Media

Daniel Küblböck (29) organisiert seinen Terminkalender um, damit er genug Zeit für 'Let's Dance' hat.

- Anzeige -

Platz für 'Let's Dance'

Gestern [5. Februar] bestätigte RTL die 14 Kandidaten, die ab dem 13. März ihr Tanzbein schwingen werden - darunter auch der Musiker ('Angel'), dessen Fans sich sicherlich freuen werden, den früheren 'DSDS'-Exot wieder im TV zu sehen.

Einen Wermutstropfen allerdings müssen seine Bewunderer hinnehmen: Um genügend Zeit für 'Let's Dance' zu haben, musste der Star seinen Terminkalender umkrempeln. Zum einen musste sein Konzert am 8. Mai im Parks in Nürnberg verschoben werden, bereits gekaufte Karten behalten ihre Gültigkeit. Zum anderen kommt sein neues Album später als geplant auf den Markt, wie Daniel auf Facebook bestätigte:

"Die VÖ meines Albums 'Jesus is my Lover' wird nicht, wie ankündigt, im März sein, sondern ihr müsst euch bis Mitte Mai gedulden. Dann stehen auch alle Songs des Albums zum downloaden zur Verfügung. Bis jetzt sind die Studioaufnahmen noch nicht alle fertiggestellt, aber ich denke, bis Mitte Mai ist alles in trockenen Tüchern."

Seine Teilnahme in der erfolgreichen RTL-Tanzshow, die auch in diesem Jahr von Sylvie Meis (36) und Daniel Hartwich (36) moderiert wird, ist die Verzögerungen allerdings wert, befand der Sänger: "Außergewöhnliche Situationen erfordern außergewöhnliche Maßnahmen. So ist das eben manchmal, dass man geplante, vorgezeichnete Wege verlässt und andere geht."

Daniel Küblböck ist nicht der einzige, der um den 'Let's Dance'-Pokal tanzt. Zu seinen Konkurrenten gehören unter anderem die Moderatorinnen Katja Burkard (49), Minh-Khai Phan-Thi (40) und Panagiota Petridou (35), die Schauspieler Ralf Bauer (48), Milos Vukovic (33) und Thomas Drechsel (28), sowie Olympiasieger Matthias Steiner (32), Promi-Dame Cora Schumacher (38) und Fußballer-Verlobte Cathy Fischer (27).

Mal sehen, wie Daniel Küblböck sich so macht auf dem Parkett. Kult-Juror Joachim Llambi (50), der wieder neben Motsi Mabuse (33) und Jorge Gonzalez (47) die Tanzkünste der Promis beurteilen wird, legte dem Star in 'Guten Morgen Deutschland' jedenfalls ans Herz: "Ich erwarte von ihm neben seiner Seriosität trotzdem noch irgendwo das bisschen Durchgeknalltheit, die ich von damals kenne. Das würde ihm ungemein helfen."

Cover Media

— ANZEIGE —