Daniel Craig: Einmal noch Bond - und dann?

Daniel Craig: Einmal noch Bond - und dann?
Daniel Craig rührt aktuell die Werbetrommel für "Spectre" © Joel Ryan/Invision/AP

Anstatt eifrig den neuen James-Bond-Film "Spectre" zu bewerben, scheint Daniel Craig ("Casino Royale") zunehmend Bond-müde zu werden. Schon seit Monaten kursieren Gerüchte, dass der 47-Jährige die Rolle an den Nagel hängen wolle. Nachfolger werden bereits fleißig gehandelt. Doch Fakt ist: Für einen weiteren Film der Agenten-Reihe steht Craig noch unter Vertrag. Für die Zeit danach will er sich allerdings nicht festlegen.

- Anzeige -

"Ich brauche eine Pause"

"Ich kann darauf im Moment keine ehrliche Antwort geben", sagte Craig dem Magazin "Entertainment Weekly" auf die Frage, wie lange wir ihn noch als James Bond auf der Leinwand sehen werden. "Dieser Film hat mich zwei Jahre meines Lebens gekostet. Und ich brauche einfach eine Pause", fuhr er fort. "Ich muss zurück in mein altes Leben. Ich muss mich wieder in meine Familie einfügen, die nicht gerade zufrieden mit mir ist." Er wolle sich nicht zieren, doch "die Menschen wollen eine Antwort, und ich habe keine".

Noch müssen sich potentielle Bond-Kandidaten wie Damian Lewis und Idris Elba gedulden, denn seinen Vertrag wird Craig erfüllen, wie er im Gespräch mit dem Magazin "Event" der "Mail on Sunday" vor kurzem sagte. Und danach? Craig wolle "keine Prognose machen" und verwies auf die körperlichen Anstrengungen, die eine solche Rolle mit sich bringt. "Es wird schwerer", sagte der 47-Jährige. "Aber so ist das Leben. Ich werde so lange weitermachen, wie es mir physisch möglich ist."

spot on news

— ANZEIGE —