Daniel Brühl ignoriert den Hype

Daniel Brühl ignoriert den Hype
Daniel Brühl © Cover Media

Daniel Brühl (37) bekommt vom Rummel um seine Person kaum etwas mit.

- Anzeige -

"Ich lese nichts mehr"

Der Schauspieler ('Rush - Alles für den Sieg') ist derzeit wohl der gefragteste Deutsche in Hollywood. 'A Most Wanted Man', 'Die Augen des Engels' oder 'Die Frau in Gold', um nur seine letzten Kinohits aus diesem Jahr zu nennen, beweisen dies. "Die vielen Anfragen sind da. Das freut mich natürlich enorm", gab er im Interview mit dem 'Express' zu. "Das ist etwas, das ich nicht steuern konnte. Das passiert oder es passiert nicht. Ich musste auch schon Hollywood-Filme absagen."

Dass um ihn gerade ein regelrechter Hype herrscht, interessiert den bodenständigen Filmstar allerdings nicht. "Ich lese mir nichts mehr durch. Ich bin nicht in sozialen Netzwerken unterwegs. Es frisst so viel Energie, sich den ganzen Schrott durchzulesen, das macht nur unglücklich. Ich habe da keinen Bock drauf", gestand er offen und erklärte, dass er mit sich selbst genug beschäftigt sei. "Ich bin sehr selbstkritisch mit meiner Arbeit, da habe ich schon genug mit zu kämpfen."

Kritik hört er sich grundsätzlich nur von Nahestehenden an, zum Beispiel von Mama Brühl: "Meine Mutter kennt mich nun mal einfach in- und auswendig und es freut mich dann schon, wenn sie beeindruckt ist von meiner Arbeit. Sie ist auch knallhart in ihrem Urteil, die ist sehr, sehr ehrlich."

Dass er irgendwann mal mit Stars wie Emma Watson, Bradley Cooper, Helen Mirren, Ryan Reynolds oder Cara Delevingne vor der Kamera stehen würde, hätte er sich derweil nie erträumen lassen, gab Daniel Brühl kürzlich gegenüber 'Gala' zu: "Wenn man mir vor Jahren prophezeit hätte, dass ich mal mit so tollen Schauspielern in Amerika drehe, hätte ich bei der Wahrsagerin mein Geld zurück verlangt. Es ist eine Kombination aus Können, Ehrgeiz und glücklicher Fügung."

Ab heute [17. September] ist Daniel Brühl allerdings mal wieder in einer deutschen Produktion zu sehen, nämlich in der Romanverfilmung 'Ich und Kaminski'.

Cover Media

— ANZEIGE —