'Dance Dance Dance': Sabia Boulahrouz und Leonard Freier gelingt das Comeback

"Dance Dance Dance": Diesmal bleiben Sabia und Leonard
Überzeugten mit einem innigen Auftritt zu "Thinking Out Loud": Sabia Boulahrouz und Leonard Freier © RTL / Stefan Gregorowius, SpotOn
- Anzeige -

Aneta und Menderes sind raus

Eine bittere Pille für Daniela Katzenberger (29) und ihren Mann Lucas Cordalis (49): Verletzungsbedingt mussten die beiden aus "Dance Dance Dance" ausscheiden. Katzenberger klagte nach der vergangenen Show über starke Knieschmerzen und ein Arzt musste "Überlastungsreaktionen und Mikrobrüche" feststellen. Cordalis zeigte sich genau wie seine Frau entsetzt von der Nachricht, setzte das Ganze aber sofort in Perspektive: "Wenn es nicht geht und der Arzt sagt ,Nein', dann ist es so." Und der Arzt sagte "Nein".

Stattdessen kamen die zuvor ausgeschiedenen Sabia Boulahrouz (38) und Leonard Freier (31) zurück, um für Cordalis und Katzenberger einzuspringen. "Wir tanzen nur für Daniela und Lucas" meinte Boulahrouz und wollte zusammen mit Freier die Höchstpunktzahl im Duo zu "Thinking Out Loud" von Ed Sheeran holen. Der innige Tanz, bei dem beide vollen Einsatz zeigten und Freier sogar die Hose riss, kam bei der Jury dementsprechend gut an. Sophia Thomalla (26), DJ Bobo (48) und Cale Kalay (30) vergaben zusammen 23 Punkte, während Letzterer besonders die Chemie der Tänzer lobte. "Der Rausschmiss hat euch gut getan", merkte auch Moderatorin Nazan Eckes (40) an.

Er macht den Bieber

Dann folgte das Solo von Bene Mayr (27) zu Justin Biebers "Sorry". "Wir müssen kritischer werden, das war aber echt geil! [...] Das fand ich schon fast ein bisschen sexy", schwärmte Thomalla und gab 9 Punkte. Auch die beiden anderen Juroren waren überzeugt und so gab es insgesamt 26,5 Zähler. Menderes Bagci (31) und DSDS-Gewinnerin Aneta Sablik (27) legten hingegen zu "I'm So Excited" von den Pointer Sisters eine recht flotte Sohle aufs Parkett. Und auch die Jury zeigte sich trotz ein paar Fehlern relativ begeistert - 23 Punkte.

Das Solo zu Taylor Swifts "Shake It Off" von TV-Koch Mario Kotaska (42) war jedoch noch einmal ein ganz anderes Kaliber. Sophia Thomalla sprang nach der Vorstellung gar regelrecht auf die Bühne und umarmte Kotaska. 27,5 Punkte gab die Jury und machte Kotaska und seinen Kollegen Alexander Kumptner (33) damit nach den ersten vier Tänzen zu den vorläufigen Spitzenreitern der Folge.

Rauf auf das Treppchen?

Philipp Boy (29) und Bene Mayr legten noch einmal richtig los. 26,5 Punkte hagelte es für ihre Vorstellung zu "Greased Lightning" aus "Grease". "Ihr seid auf dem Weg ganz nach oben aufs Treppchen", stellte DJ Bobo fest. Für Boulahrouz gab es anschließend leider nur 22,5 Punkte, obwohl gerade Kalay doch teils sehr angetan war: "Du hast so eine gewisse Sexyness! [...] Du läufst einfach so geil", lobte er. Auch die im Backstage-Bereich anwesende Katzenberger zeigte sich zufrieden mit Boulahrouz' Ersatz zu Britney Spears' "Womanizer": "Sie hat mich sehr, sehr stolz gemacht".

Mit "Tearin' Up My Heart" von NSync wollte Menderes zeigen, was er solo draufhat. Doch wie so oft plagten ihn Selbstzweifel. Über seine insgesamt 21 Punkte war er dann auch sichtlich enttäuscht, selbst wenn DJ Bobo meinte, dass ihn alle im Team sehr ins Herz geschlossen hätten. Sablik und Katzenberger trösteten den Dschungelkönig hinter den Kulissen.

Noch einmal dramatisch hätte es bei der Vorstellung von Kotaska und Kumptner zu "Wake Me Up Before You Go-Go" von Wham! kommen können. Kumptner hatte seit dem Training Probleme mit der linken Wade, in der er einen stechenden Schmerz verspürte - und trotzdem wollte er unbedingt tanzen. Zwar kam es zu keinem Vorfall, doch die Vorstellung war entsprechend steif und nicht sonderlich synchron. "Tanzen nach Zahlen" und ein "Desaster" nannte es DJ Bobo. Für gerade einmal 17,5 Punkte reichte es bei der Jurywertung. Trotzdem genügte dies, um nicht auszuscheiden. Zusammengerechnet hatten immer noch Menderes Bagci und Aneta Sablik die wenigsten Punkte - und mussten gehen.

spot on news

— ANZEIGE —