Dana und Luna Schweiger: Wenn Donald Trump Präsident wird, geben sie ihre Staatsbürgerschaft ab

Luna und Dana Schweiger: Besorgt über politische Situation in den USA
Luna und Dana Schweiger © Cover Media

Luna (19) und Dana Schweiger (48) fürchten sich vor einer Zukunft mit Donald Trump (70).

- Anzeige -

Angst vor Trump

Die älteste Tochter von Filmstar Til Schweiger (52, 'Honig im Kopf') und dessen Exfrau Dana ist in den USA aufgewachsen und war damals gar nicht begeistert, als die Familie 2004 nach Hamburg zog. "Als wir nach Deutschland gezogen sind, wollte ich gar nicht weg aus Amerika", erklärte sie im 'Gala'-Interview. Mittlerweile hat sich Luna in der Heimat ihres Vaters aber gut eingelebt und möchte in Zukunft hier bleiben. Dazu trägt sicher auch die aktuelle politische Lage in den USA bei: "Mittlerweile kann ich mir nicht mehr vorstellen, aus Deutschland wegzugehen. Und wenn Donald Trump Präsident wird, gebe ich auf jeden Fall meine Staatsbürgerschaft ab."

Ihre Mutter Dana sieht das übrigens ganz genauso. "Ich auch", stimmte das in Washington geborene, ehemalige Model in dem Doppel-Interview zu.

Im Unterschied zu ihrer ältesten Tochter plant die Ex-Frau von Til Schweiger dennoch eine Rückkehr in ihre Heimat. "Ich bin jetzt seit zwölf Jahren in Deutschland und meine Familie vermisst mich", erklärte die Amerikanerin im Interview mit RTL-'Exclusiv'. Mit in die USA nimmt sie ihre jüngste Tochter Emma (13, 'Kokowääh'). Dass die beiden dann über 9000 Kilometer Luftlinie von Hamburg nach Los Angeles trennen, stellt laut Dana aber kein großes Problem dar, schließlich pendelt sie schon lange hin und her. "Ich habe einen Wohnsitz hier und einen Wohnsitz da. Es wird sich jetzt nur umkehren. Es merkt keiner, dass wir jetzt auch schon teilweise in Malibu sind. Ich glaube, das ist nicht so schlimm, die Welt ist doch klein", findet sie.

Dana und Til Schweiger haben vier Kinder, Valentin (20), Luna, Lilli (18) und Emma, getrennt sind die beiden seit 2005, geschieden seit 2014.

Cover Media

— ANZEIGE —