Dana Schweiger: Die Mutterrolle liegt bei den Frauen "einfach in der Natur"

Dana Schweiger: Die Mutterrolle ist am wichtigsten
Dana Schweiger © Cover Media

Dana Schweiger (48) ist der Ansicht, dass für Frauen die Mutterrolle die wichtigste ist.

- Anzeige -

"Das ist in unserer Natur"

Die Exfrau von Kinostar Til Schweiger (52, 'Keinohrhasen') ist sowohl vierfache Mama als auch erfolgreiche Geschäftsfrau. Das alles unter einen Hut zu bekommen, ist nicht immer einfach, wie sie im Interview mit der 'Zeit' offen zugab.

"Man wünscht sich immer, zu 110 Prozent Mutter zu sein. Aber das ist schwer, Vollzeit arbeiten und Vollzeit-Mama sein", gestand sie. "Also hängt man sich für beide Seiten rein und hofft, dass alle zufrieden sind. Abends liegt man im Bett und denkt: Oh Mann, wenn ich mir zu viel Zeit für die Arbeit nehme, vernachlässige ich meine Kinder - und andersherum!"

Doch die Kinder haben bei Dana immer oberste Priorität - das liege bei Frauen "einfach in der Natur", erklärte sie. "Wir sind neun Monate schwanger, entbinden, stillen unsere Babys. Kinder sind unsere Aufgabe. Die Männer steuern nur einen kleinen Teil zur Gleichung bei."

Ihre Mutter habe ihr allerdings immer dazu geraten, unabhängig zu sein und selbst zu arbeiten, womit sie laut Dana auch recht hatte. "Mit 40 findet man schwer eine Arbeit, mit der man vier Kinder allein versorgen kann. Es ist schwer, angemessen bezahlt zu werden. Eine durchschnittliche Familie braucht zwei Einkommen."

Einen Teil ihrer Familie wird Dana in Zukunft derweil seltener sehen. Mit Tochter Emma zieht sie nämlich zurück in ihre Heimat Amerika. Lilli, Luna und Valentin bekommen ihre Mama aber trotzdem noch zu Gesicht. "Ich werde in Zukunft zwischen den USA und Deutschland pendeln. Wir werden oft hier sein", versicherte Dana Schweiger kürzlich der 'Abendzeitung'. 

Cover Media

— ANZEIGE —