Dana Delany: Schwerer Botox-Unfall

Dana Delany: Schwerer Botox-Unfall

Jetzt hängt ihr rechtes Auge

Hollywood hat ein neues Botox-Opfer: Nach Kim Kardashian hat es nun auch 'Desperate Housewives'-Star Dana Delany getroffen. In einem Interview mit dem US-Magazin 'Prevention' verriet die 54-Jährige jetzt, dass ihr rechtes Auge hängt, weil sie die Finger nicht von dem Faltenkiller lassen konnte.

— ANZEIGE —

"Mein Hautarzt hat gesagt, ich solle es probieren. Er spritzte es in meine Stirn, traf einen Nerv und es bildete sich ein riesiges Hämatom. Seitdem ist der Nerv tot", so die Schauspielerin. Dass nun das rechte Auge der Schauspielerin schlaffer ist als das Linke, falle zum Glück kaum jemandem auf. Delany gestand aber, dass sie bei jedem Blick in den Spiegel an ihr unschönes Botox-Erlebnis erinnert werde. "Zuvor war mein Gesicht symmetrisch, das ist es jetzt nicht mehr."

Für Dana ein deutliches Zeichen, in Zukunft einen weiten Bogen um Spritze oder Skalpell zu machen. Auf die Frage, ob sie sich weitere Eingriffe vorstellen könne, antwortete sie resolut: "Ich würde nichts mehr machen lassen, nein."

(Bild: WENN)

 
— ANZEIGE —