Dakota Johnson: Nashville oder New York?

Dakota Johnson
Dakota Johnson © Cover Media

Dakota Johnson (25) spielt gerade mit dem Gedanken, ihre Heimatstadt L.A. zu verlassen.

- Anzeige -

Sie plant ihren Umzug

In der Verfilmung des Erotik-Bestsellers von E.L. James (51) ist die US-Schauspielerin ('Need for Speed') momentan als naive Jungfrau Ana Steele auf der Leinwand zu sehen. Diese wird von dem mysteriösen Geschäftsmann Christian Grey - gespielt von Jamie Dornan (32, 'The Fall') - in die Welt des BDSM eingeführt, weshalb die beiden Hollywood-Newcomer so einige intime Szenen drehen mussten.

Dank ihrer Rolle wird Dakota Johnson in Zukunft wohl ihre Anonymität als Schauspielerin einbüßen müssen, was ihr bereits in Angst einjagt. Nun überlegt sie sogar, ihre Heimatstadt Los Angeles zu verlassen.

"Ich bin in L.A. aufgewachsen und es war immer meine Heimat, aber ich befinde mich im Übergang", erklärte der Promi-Nachwuchs im Gespräch mit dem britischen 'OK!'-Magazin. "Ich weiß noch nicht, wo ich hinziehen soll, aber ich mag Nashville und New York, oder vielleicht werde ich auch auf einer Ranch in Colorado leben und viele Kinder und Tiere um mich scharen. Das könnte ein wunderbares Leben sein!"

Sich das Endprodukt der Dreharbeiten anzusehen, fand es Dakota übrigens alles andere als einfach. "Es war eine unheimliche Erfahrung", gestand die Tochter von Film-Ikone Melanie Griffith (57, 'Die Waffen der Frauen'). "Sowas hatte ich nie zuvor gesehen - aber ich bin auch nicht besonders objektiv! Es war nur kurz nachdem wir die Dreharbeiten abgeschlossen hatten, also erinnerte ich mich an jede Szene und jede Schwierigkeit. Es war teilweise schmerzhaft, mir das anzuschauen. Ich weiß nicht, wie ich das beschreiben soll, aber [der Film] sieht trotzdem wunderschön aus."

Davon können sich die Fans von Dakota Johnson seit dem 12. Februar im Kino selbst überzeugen.

Cover Media

— ANZEIGE —