Dakota Johnson: 'Black Mass' ist faszinierend

Dakota Johnson: 'Black Mass' ist faszinierend
Dakota Johnson © Cover Media

Dakota Johnson (25) fand die Liebenswürdigkeit ihrer 'Black Mass'-Figur faszinierend.

- Anzeige -

Dieser Film musste sein

Die Schauspielerin ('Fifty Shades of Grey') spielt in dem dramatischen Film Lindsey Cyr, die Freundin des amerikanischen Gangsters Whitey Bulger, der von Kultstar Johnny Depp (52) dargestellt wird.

Lindsey hatte einen Sohn mit dem brutalen Whitey, traurigerweise erkrankte er am Reye-Syndrom und starb mit sechs Jahren. Die tragische Geschichte wollte Dakota einfach nicht mehr loslassen und so wusste sie, dass sie an dem Projekt unbedingt teilnehmen musste.

"Die Story und die Leute haben mich fasziniert - ich wollte schon lange mit dem Regisseur Scott Cooper zusammenarbeiten", erklärte sie im Interview mit 'Screen Slam'.

"Ich finde es wirklich interessant, welche Rolle eine Frau in solcher Geschichte spielt, Lindsey hat irgendwas in mir ausgelöst - ihre Liebenswürdigkeit, wie sie es geschafft hat, eine ganz andere Seite von einem so schrecklichen Menschen zu zeigen."

Dakota und Johnny arbeiteten für diesen Film eng zusammen und haben viele gemeinsame Szenen. Diese Momente findet sie besonders intensiv, weil aus dem Monster plötzlich ein Mann wird und der Zuschauer nicht einschätzen kann, ob das nun gut oder schlecht ist.

"Durch die Szenen mit Lindsey und Whitey sieht man das Menschliche an ihm - oder er erscheint dadurch noch schlimmer", sagte Dakota Johnson. "Entweder macht es ihn verrückter, oder es zeigt eine ganz neue Seite."

Cover Media

— ANZEIGE —