Dakota Fanning: Es war mir eine Ehre

Dakota Fanning
Dakota Fanning © Cover Media

Dakota Fanning (20) wollte schon immer mit Emma Thompson (55) zusammenarbeiten.

- Anzeige -

Arbeit mit Emma Thompson

Der Jungstar ('Now is Good') steht bereits seit seinem siebten Lebensjahr vor der Kamera und konnte deshalb schon mit der Crème de la Crème Hollywoods zusammenarbeiten. So war sie bereits an der Seite von Leinandgrößen wie Sean Penn (54, 'Gangster Squad') oder Tom Cruise (52, 'Edge of Tomorrow') zu sehen. Trotzdem freute sich Dakota ganz besonders, dass sie eine Rolle in dem Historiendrama 'Effie Gray' ergattern konnte, da sich damit für sie ein Traum erfüllte. So konnte sie endlich mit ihrem Vorbild Emma Thompson ('Saving Mr. Banks') zusammenarbeiten, die in dem Film nicht nur selbst eine Rolle spielt, sondern auch das Drehbuch dafür verfasste. "In einem Film zu sein, den sie geschrieben hat und mit ihr zusammenzuarbeiten ist so ein Traum", schwärmte die hübsche Blondine in der TV-Sendung 'BBC Breakfast'. "Ich glaube, als ich das zum ersten Mal hörte und das Drehbuch las, war ich so aufgeregt und sie ist so eine wunderbare Frau und so talentiert ... Also war es wirklich eine Ehre."

Dakota verkörpert in dem Film die Titelfigur Euphemia 'Effie' Gray, die Frau des viktorianischen Kunstkritikers John Ruskin, während Emma die Autorin und Historikerin Lady Elizabeth Eastlake darstellt. Die Britin schlüpft immer wieder in exzentrische Rollen, wie Professor Trelawney in den 'Harry Potter'-Filmen. Auch im wahren Leben ist sie etwas ganz Besonderes, wie Dakota verriet. "Ich denke, ich würde sie als die Frau beschreiben, die man trifft und man möchte so sein wie sie", erklärte sie lächelnd. "Sie ist so witzig und charmant und liebenswürdig, deshalb war ich einfach so glücklich, dass ich sie kennenlernen konnte. Ich wünschte, ich hätte noch mehr mit ihr arbeiten können."

Wer Dakota Fanning jetzt an der Seite ihres Idols Emma Thompson sehen möchte, muss sich noch etwas gedulden, da ein deutscher Starttermin für 'Effie Gray' leider noch nicht feststeht.

Cover Media

— ANZEIGE —