Hollywood Blog by Jessica Mazur

Da kann der Kardashian-Clan bald einpacken: Jessica Mazurs Töchter werden zu Mini-Models

Da kann der Kardashian-Clan bald einpacken: Jessica Mazurs Töchter werden zu Mini-Models
Ganz schön cool: Jessicas Töchterchen meistert ihr erstes großes Shooting.

von Jessica Mazur

Okay, es ist soweit: Kris Jenner kann einpacken. Die L.A.-Kinder-Vermarktung im eigenen Haus hat offiziell begonnen. Meine beiden Mädels haben in dieser Woche ihren ersten Model-Job gebucht. Für eine finnische Kleidermarke. Call me Momager Jess!

- Anzeige -

Zustande kam das Ganze durch die Freundin einer Freundin, die als Make-up Artist arbeitet. "Die suchen noch blonde Kinder", hieß es. Und ob ich nicht ein paar Fotos meiner aus irgendeinem Grund sehr blonden und blauäugigen Mädchen mailen könnte. Gesagt, getan, und ein paar Tage später hatten die beiden ihren ersten Model-Auftrag in der Tasche. Zuerst nur für einen Tag. Aber offensichtlich gefiel den Klienten was sie sahen, so dass wir am Ende tatsächlich die ganze vergangene Woche beschäftigt waren. Und ich dementsprechend im Momager-Modus. Soll heißen: die beiden brav von Set zu Set kutschiert und dann hinter der Kamera den Hampelmann gemacht, um meinen Zwergen ein möglichst natürliches Lachen zu entlocken. Die Woche lief super, die Fotos sind gelungen. Und nun haben die beiden nicht nur jeder ein eigenes Konto (genannt „Child Entertainer Trust“), weil das hier drüben Pflicht ist, damit sich Mama und Papa die ganze Kohle nicht selber in die Tasche stecken. Sondern außerdem haben sie auch noch das Interesse einer ziemlich großen, renommierten Model Agentur geweckt, die die beiden fortan vertreten will. Bumm! Und was nun?

In Deutschland wäre für mich die Antwort einfach: machen! Die Kinder von Freunden von mir sind zum Beispiel bei einer Kölner Agentur und werden des Öfteren aufgrund ihrer Fotos für irgendein DM oder C&A Prospekt gebucht. Das Ganze geht schnell, tut nicht weh und füllt das Sparschwein. Doch hier in L.A., im so genannten Entertainment Capital of the World ist die Konkurrenz schon bei den ganz Kleinen spürbar. Da werden für jedes Shooting und jeden Werbedreh große Castings veranstaltet, zu denen die Kids dann antanzen und sich von ihrer besten Seite zeigen müssen. Und auch am Set spürt man den Druck. Da war in dieser Woche zum Beispiel die Mutter (selbst als Schauspielerin tätig), die ihrem Sohn bestimmt ein Dutzend verschiedene Arten zu Lachen beigebracht hatte und diese wie auf Knopfdruck abrief. Der Kleine posierte mit seinen fünf Jahren wie ein Vollprofi. Eigentlich kein Wunder, denn er steht seit seiner Geburt vor der Kamera. Eine andere Mutter fing allen Ernstes an zu heulen, weil ihre Zweijährige partout keine Lust hatte, den Anweisungen der Fotografin zu folgen und sich stattdessen lieber schmollend in die Ecke setzte. Das kleine Mädchen wurde kurzerhand von einem anderen Mini-Model ersetzt, und die Mama war reif für psychologische Betreuung. Eine etwas merkwürdige Welt also ...

Naja, ich warte jetzt erstmal ab, was passiert. Denn meine Mädels wollen's auf jeden Fall wieder machen - besonders die Große fast Fünfjährige. Nicht unbedingt wegen der Fotos, sondern weil's am Set jeden Tag frische Muffins, Schokoriegel und für jedes Kind einen mit Namen versehen Starbucks-Kakao gab. Natürlich alles besser, als die öden Obst-Snacks, die Mama Zuhause anbietet.

Aus dem Shooting von dieser Woche wird übrigens eine große Kampagne für Outdoor- und Schwimmkleidung, die in ein paar Monaten u.a. an allen großen Flughäfen in Finnland zu sehen sein wird. Falls es euch also mal nach Helsinki verschlägt und ihr Plakate von zwei Blondschöpfen seht, die im Regen tanzen, dann wisst ihr Bescheid: das sind meine beiden Kalifornierinnen unterm Wasserschlauch :)

Viele Grüße aus Lalaland sendet

Da kann der Kardashian-Clan bald einpacken: Jessica Mazurs Töchter weren zu Mini-Models
Jessica Mazurs Kinder hatten Spaß beim Foto-Shooting