Cynthia Nixon will weiter kämpfen

Cynthia Nixon will weiter kämpfen
Cynthia Nixon © Cover Media

Cynthia Nixon (49) rief Befürworter der Homo-Ehe dazu auf, auch weiter für ihre Rechte zu kämpfen.

- Anzeige -

Gleiche Rechte für alle!

Vergangene Woche schrieb der Oberste Gerichtshof der Vereinigten Staaten Geschichte, indem er die Ehe für gleichgeschlechtliche Paare in allen 50 Staaten legal machte. Die Schauspielern ('Sex and the City'), die selbst seit 2012 mit ihrer Frau Christine Marinoni verheiratet ist, freut sich darüber natürlich, warnte Aktivisten aber auch davor, sich nun zurückzulehnen.

In einer Gastkolumne für das Magazin 'Variety' wies sie in diesem Zusammenhang auch noch einmal auf Irland hin. Dort wurde die Homo-Ehe durch Volksabstimmung legalisiert. "Von all den Siegen und Niederlagen, die wir gesehen haben, war nichts inspirierender als der Sieg in Irland", schrieb sie. "Das hat uns allen den Atem geraubt. Die Befürworter der Gleichstellung wussten, dass sie gewinnen würden, aber haben das keinen Moment als selbstverständlich angesehen. Sie haben gearbeitet, organisiert und nichts unversucht gelassen. Und dass die Wahl von der allgemeinen Bevölkerung kam, war absolut bahnbrechend. Wichtig ist nun, daran zu denken, weiter zu gehen, denn kein Ergebnis ist jemals zu 100 Prozent gesichert. Wir müssen uns weiterhin so organisieren, als ob unser Leben davon abhängt."

2012 outete sich Cynthia als bisexuell, angedeutet hatte sie dies bereits 2007 in einem Interview. In ihrer Kolumne rief sie nun auch andere dazu auf, offen mit ihrer Sexualität umzugehen. "LGBT ist doch nichts Neues; jeder hat LGBT-Leute in der Familie. Und jeder muss sich einen Ruck geben und sich auf jede mögliche Art und Weise zu outen. Wenn Gegner der Gleichstellung sehen würden, wie viele Menschen, die sie mögen, bewundern oder sogar lieben, LGBT sind, wäre der Kampf vorbei", zeigte sich Cynthia Nixon überzeugt. "Es ist wichtig, dass wir uns gegenüber unseren Eltern, Kindern, Kollegen, Arbeitgebern - oder wem auch immer - outen!"

Cover Media

— ANZEIGE —