Cuba Gooding Jr. als O.J. Simpson: Beinahe Nervenzusammenbruch am Set

Cuba Gooding Jr. als O.J. Simpson: Beinahe Nervenzusammenbruch am Set
Anspruchsvolle Rolle: Cuba Gooding Jr.spielt in der TV-Mini-Serie "American Crime Story" den Football-Star O.J. Simpson © Andrea Raffin / Shutterstock.com

Der US-Schauspieler Cuba Gooding Jr. (48, "Der Butler") hätte am Set zu dem TV-Drama "The People v. O.J. Simpson: American Crime Story" fast die Nerven verloren: Der 48-Jährige spielt in der Mini-Serie den in Ungnade gefallenen amerikanischen Footballspieler, dessen Mordprozess im Jahr 1994 weltweit für Aufsehen sorgte. Als die Szene gedreht wurde, in der Simpson das Gesicht seiner toten Ex-Frau Nicole Brown Simpson in deren Sarg küsst, habe er die Kontrolle verloren: "Ich dachte ich werde verrückt und bekomme einen Nervenzusammenbruch", erzählt er dem Magazin "Radio". "Ich musste zu meinem Trailer rennen, weil ich einfach nicht aufhören konnte zu weinen."

- Anzeige -

Dreh zu "American Crime Story"

Einer der spektakulärsten Fälle der Verbrechensgeschichte

Das von "FX Networks" produzierte Format "American Crime Story" bringt wahre Geschichten der US-amerikanischen Verbrechensgeschichte auf den Bildschirm: Die erste von sechs Episoden über den spektakulären Fall von O.J. Simpson ist am 2. Februar in den USA angelaufen. Vor allem Simpsons Freispruch hat seinerzeit für Kontroversen gesorgt: Obwohl er von Anfang an als einziger Verdächtiger galt, wurde er aus Mangel an Beweisen im Fall der Ermordung seiner Ex-Frau und deren Freund für nicht schuldig befunden.


John Travolta und David Schwimnmer spielen mit

Die Köpfe des Anwaltteams waren Robert Shapiro, gespielt von John Travolta, Johnnie Cochran und Robert Kardashian, der Vater des Kardashian-Clans, der in der Serie von David Schwimmer gemimt wird. Inzwischen sitzt Simpson trotzdem im Gefängnis - wegen bewaffneten Raubüberfalls wurde er 2008 in Las Vegas zu 33 Jahren Haft verurteilt.



spot on news

— ANZEIGE —