Cressida Bonas: Herzogin Catherine steht ihr zur Seite

Cressida Bonas
Cressida Bonas © coverme.com

Cressida Bonas (24) ist angeblich "so froh", dass sie von Herzogin Catherine (31) unterstützt wird.

- Anzeige -

Bürgerliches Bündnis

Die ausgebildete Tänzerin datet schon seit über einem Jahr den Schwager der Blaublüterin, Prinz Harry (29), und Gerüchten nach wird es mit den beiden langsam ernst. Die schöne Blondine hat in der Vergangenheit keinen Hehl aus ihrer Liebe fürs Performen gemacht, immerhin studierte sie an der Universität Tanz und besuchte das Londoner Trinity Laban Conservatoire of Music and Dance. So mancher findet allerdings, dass sie für die britische Königsfamilie ungeeignet ist.

Herzogin Catherine, die vor ihrer Hochzeit mit Prinz William (31) unter ihrem Mädchennamen Kate Middleton bekannt war, soll Bonas beruhigend zur Seite stehen. Die bürgerlich Geborene kennt die Situation aus eigener Erfahrung und hat ihre Unterstützung angeboten, während Prinz Harry an einem Marsch zum Südpol teilnimmt. "Cressida ist so froh, Kate an ihrer Seite zu haben, besonders jetzt, da Harry fast nicht erreichbar ist. Kate hat in der Vergangenheit auch PR-Fehler gemacht. Ich schätze, sie bereut es, dass sie keinen dauerhaften Job gefunden hat, bevor sie sich mit William verlobte - der 'Waity Katie'-Stempel verfolgt sie heute noch", steckte ein Insider dem britischen Magazin 'Look'. "Kate kann mit Cressy also darüber reden und auch die Aufmerksamkeit aufzeigen, die sie bekommen würde, wenn sie mit dem Tanzen weitermacht. Jedesmal, wenn sie zum Performen in einen Leotard schlüpft, würden die Fotos über die ganze Welt verteilt - und das nicht aus den richtigen Gründen ... Kate konnte dank ihrer Position als Herzogin wirklich viel helfen."

Es heißt, dass einige Senior-Mitarbeiter des Buckingham Palace Neuankömmlingen in der royalen Familie argwöhnisch gegenüberstünden. Sie sollen gegen Änderungen der Traditionen sein. "Es gibt eine Angst, dass sich alles zu schnell ändert. Viele der traditionelleren Bediensteten im Palast mögen die Modernisierung der Adligen nicht und da Kate und Cressida einflussreicher werden, gibt es offensichtlich eine Sorge, dass sogar noch mehr Veränderungen anstehen", fügte ein weiterer Insider hinzu.

Mal sehen, ob Cressida Bonas es ihren Kritikern zeigen kann.

© Cover Media

— ANZEIGE —