Cressida Bonas hat einen berühmten Fan

Cressida Bonas
Cressida Bonas © Cover Media

Die Exfreundin von Prinz Harry (30), Cressida Bonas (25), ergatterte ihre Rollte in 'Tulpenfieber' aufgrund ihrer Schauspielfähigkeiten und nicht etwa wegen ihrer Bekanntheit, wie der Produzent Harvey Weinstein (62, 'Shakespeare in Love') betonte.

- Anzeige -

Harvey Weinstein ist begeistert

Die Britin ist durch ihre Beziehung mit dem Royal berühmt geworden, im April 2014 trennten sich nach zwei Jahren allerdings die Wege der beiden. Jetzt bastelt die Blondine an ihrer Schauspielkarriere und konnte mit Harvey Weinstein immerhin schon ein echtes Hollywood-Schwergewicht von sich überzeugen.

"Ich habe sie nicht besetzt, weil man sie mit Prinz Harry in Verbindung bringt, ich habe sie besetzt, weil sie im Casting perfekt war. Ich werde sie wieder besetzen und das werden viele andere Leute auch tun", zeigte sich Weinstein im Gespräch mit 'The Sun' überzeugt. "Wenn der Film rauskommt, werden die Leute sehen, wovon ich spreche."

In 'Tulpenfieber' spielen neben Cressy auch Cara Delevingne (22), Judi Dench (80) und Christoph Waltz (58) mit. Das Drama erzählt die Geschichte eines Künstlers im 17. Jahrhundert, der sich in eine junge, verheiratete Frau verliebt, die er malen soll. Die beiden investieren in den Tulpenmarkt, um sich eine gemeinsame Zukunft aufzubauen.

"Cressida ist großartig in 'Tulpenfieber' und die Leute werden sehen, was für eine fantastische Schauspielerin sie ist - und zudem noch wunderschön. Ich bin sicher, dass das die erste von vielen, vielen Rollen für sie ist. Ich bekomme von ihr zu 100 Prozent das Gefühl vermittelt, dass sie sich nicht für Stars interessiert, sondern Schauspielerin sein möchte. Sie arbeitet wirklich hart und nutzt ihre Bekanntheit nicht zu ihrem Vorteil aus", schwärmte der Filmemacher weiter.

Wer sich selbst ein Urteil über die Darstellungskunst von Cressida Bonas machen möchte, muss sich noch etwas gedulden: Bislang hat 'Tulpenfieber' keinen deutschen Starttermin.

Cover Media

— ANZEIGE —