Hollywood Blog by Jessica Mazur

Courtney Stodden: Der neue Stern am Pophimmel - behauptet sie zumindest

Courtney Stodden: Der neue Stern am Pophimmel - behauptet sie zumindest
Courtney Stodden: Der neue Stern am Pophimmel - behauptet sie zumindest © Bildquelle: Splash

von Jessica Mazur

Vergesst die Grammy Gewinner! Der neue Stern am Pophimmel heißt Courtney Stodden. Zumindest behauptet das Courtney Stodden. Die peinliche Blondine, die leider bekannt wurde, weil sie mit 16 Jahren den 51-jährigen Schauspieler Doug Hutchison heiratete und seitdem halbnackt durch die US-Talkshows tingelt, hat ihr allererstes Musicvideo veröffentlicht. Who cares? Eine durchaus berechtigte Frage, doch die traurige Antwort lautet: Hollywood!

- Anzeige -

Ja, in der 'Entertainment Hauptstadt der Welt' ist offenbar noch immer Platz für jedes Blondchen, das bereit ist, auf dem Red Carpet Busen und Po rauszuholen. Aber ich will Courtney Stodden nicht Unrecht tun, immerhin hat das Fräulein ja angeblich Fans. Stodden, die sich selbst als 'Gay Icon' bezeichnet (also als Ikone der Schwulenszene) wurde nämlich gerade in West Hollywood - aka'Gay Town' - mit dem 'Who's Who Award' ausgezeichnet. In der Kategorie 'New Hollywood Starlet'. Nun bin ich vermutlich nicht die Einzige, die noch nie etwas von diesem Award gehört hat, aber nun gut - Preis ist Preis.

Am vergangenen Grammy-Wochenende, an dem wie immer alles in der Stadt ist, was in der Musikbranche Rang und Namen hat, ließ sich Stodden dann erneut feiern. Zur Weltpremiere ihres Musikvideos 'Reality' fand in Hollywoods 'Eleven Nightclub' tatsächlich extra eine Premierenparty, inklusive Paparazzi-Alarm und Rotem Teppich, statt. Zu dem Event erschien dann aber alles, was in der Musikbranche weder Rang noch Namen hat. Während sich Usher, Katy Perry, Jennifer Hudson und andere 'echte' Sänger nämlich zur selben Zeit auf der Pre-Grammy-Gala im Beverly Hilton tummelten, war Courtney Stodden der einzige 'Star' auf ihrer 'VIP Worldpremiere Party'.

Die Fotos davon konnte man heute auf den US Gossipseiten dennoch bewundern, denn aus irgendeinem Grund sind die Amis ganz fasziniert von der 'Teen Bride', wie die US Medien Stodden nennen. Nun gut, Bilder von einer 18-Jährigen in einem durchsichtigen Kleid, die auf dem Roten Teppich nicht nur von ihrem 34 Jahre älteren Ehemann, sondern auch von ihrem eigenen Vater liebevoll den Popo getätschelt bekommt, sieht man ja auch nicht alle Tage...

Das Musikvideo ist erwartungsgemäß bescheiden: viel Haut, wenig Stimme und jede Menge Bonbon-Farben. Den Clip findet man ab sofort online, aber vom Anklicken rate ich eindringlich ab. Es sei denn natürlich, man hat aufmüpfige Kinder im Teenager-Alter: Als abschreckendes Beispiel ist Courtney Stodden ohne Frage unschlagbar!

Viele Grüße aus Lalaland sendet Jessica Mazur.

Courtney Stodden: Der neue Stern am Pophimmel - behauptet sie zumindest
© Bild: Jessica Mazur