Courtney Love geht auf Tochter los

Courtney Love geht auf Tochter los
© World Entertainment News Network Ltd.

Alkohol- und Drogenprobleme seien Schuld

Da dachte man doch, dass Sängerin Courtney Love nach dem Verlust des Sorgerechts für ihre Tochter am Boden zerstört ist und alles tut um ihre Frances Bean Cobain zurückzubekommen. Von wegen: Auf der Internetplattform 'Facebook' wettert die 45-Jährige sogar gegen ihre Tochter: „Meine Tochter ist nicht immer ehrlich". Außerdem sei sie "Falsch" gewesen. Frances Bean hatte sich schon vor dem Sorgerechtsstreit dazu entschlossen bei ihrer Großmutter, der Mutter des verstorbenen 'Nirvana'-Sängers Kurt Cobain, zu leben. "Es klingt vielleicht etwas hartherzig, aber wenn mein Kind so etwas tut, hat es seine Position verspielt.“

- Anzeige -

Spekulationen, dass Courtney das Sorgerecht wegen Drogen- und Alkoholproblemen verloren habe, wies ihr Anwalt Keith A. Fink gegenüber dem 'People'-Magazin zurück. „Es ist einfach so, dass Frances es gerade vorzieht, bei ihrer Großmutter zu leben. Egal, was passiert, Courtney liebt ihre Tochter mehr als alles anderes auf der Welt.“

Davon merkt die 17-Jährige zurzeit reichlich wenig. Das Mädchen glaubt, ihre Mutter wolle nur an ihr Erbe. Frances Bean wird am Tage ihrer Volljährigkeit das Vermögen ihres Vaters Curt Cobain erben.

Courtney: „Frances täuscht sich, wenn sie glaubt, sie könne ihrer Oma ein kleines Haus in L.A. kaufen. Ich will sehen, wie das funktionieren soll.“ Auf ihre Schwiegermutter ist Courtney ohnehin ganz schlecht zu sprechen, sie bezeichnete sie und die Schwester ihres verstorbenen Mannes als „A****lö****“.

— ANZEIGE —