Courtney Love bereut einen ihrer Ehemänner

Courtney Love bereut einen ihrer Ehemänner
Courtney Love © Cover Media

Courtney Love (51) bereut, mit wem sie verheiratet war - ob sie da allerdings von Ehemann eins oder zwei spricht, behält sie für sich.

- Anzeige -

Bewegtes Leben

Die Sängerin ('Rio Grande') sorgt seit Anfang der 90er immer wieder für Schlagzeilen, damals führte sie eine Ehe mit dem Nirvana-Sänger Kurt Cobain († 27, 'Polly'). 1989 war die 'Hole'-Fronfrau außerdem mit dem 'Leaving Trains'-Sänger James Moreland ('Terminal Island') verheiratet.

"Ich bereue vieles, natürlich tue ich das. Ich hätte diesen einen nicht heiraten sollen, ich hätte diese Rolle annehmen sollen; diesen anderen hätte ich heiraten sollen, ich weiß nicht, aber ich hab's nicht getan", meinte sie achselzuckend im Gespräch mit 'Girls'-Star Jemima Kirke (30) für das 'Citizens of Humanity'-Magazin. "Ich bin, wer ich bin und ich bin ziemlich zuversichtlich, dass ich mich in alles einarbeiten kann. Ich glaube, was ich der Film- und Fernsehwelt anbieten kann, ist ehrlich, und ich bin disziplinierter als je zuvor."

Courtney hat einiges vor: Denn auch, wenn sie durch die Musik berühmt wurde, versuchte sie sich in den vergangenen Jahren mehr und mehr als Schauspielerin. Sie ist beispielsweise regelmäßig in 'Sons of Anarchy', 'Empire' und 'Revenge' zu sehen und demnächst spielt sie an der Seite von James Franco (37) und Josh Hartnett (37) in dem Kinofilm 'The Long Home'.

Obwohl es ihr derzeit gut geht, war das Leben der Amerikanerin immer wieder von Dramen erschüttert. Trotzdem versuchte sie stets, professionell zu bleiben: "Sogar, als ich mich vom Filmemachen zurückzog und eine dunkle Zeit durchmachte, habe ich nie etwas Schlimmes am Set gemacht, ich habe mir am Set nie Feinde gemacht. Ich war am Set nie ein schlimmes Mädchen; ich habe Filme immer als heiligen Raum angesehen, als ich also meine Probleme hatte, hatte ich sie sehr weit weg von der Filmgemeinde."

Trotz aller persönlichen Probleme wird Courtney Love von vielen Menschen als Ikone gefeiert. Sie ist dennoch froh, dass der Ruf, der ihr in den 90ern anhaftete, langsam verblasst. Dass sie heute noch zeitgemäß ist, hat sie auch angesagten jungen Freunden zu verdanken - wie dem Popsternchen Miley Cyrus (22, 'Wrecking Ball').

"Miley Cyrus bat mich, mit ihr im Chateau einen zu trinken, ich trank dort dann mit ihr Kaffee. Es endete damit, dass ich sie zu Brett Ratner mitnahm, der so ziemlich mein bester Freund in der Stadt ist. Ich habe keine Musik mit Miley Cyrus gemacht. Ich weiß nicht, ob das gut passen würde, aber sie ist wirklich clever. Ich mochte sie sehr", schwärmte Courtney Love.

Cover Media

— ANZEIGE —