Courteney Cox verteidigt Jennifer Aniston nach der Brangelina-Trennung

Nach Brangelina-Trennung: Courteney Cox setzt sich für Jennifer Aniston an
Jennifer Aniston und Courteney Cox sind schon seit Jahren eng befreundet. © 2015 Getty Images, Angela Weiss

Courteney Cox: Lasst Jennifer Aniston in Ruhe!

Courteney Cox (52) findet es schlimm, dass Jennifer Aniston (47) immer noch mit Brad Pitt (52) in Verbindung gebracht wird. Die Schauspielerin ('Cougar Town') nimmt ihre Freundin, die unfreiwillig in die Schlagzeilen geriet, in Schutz. Jennifer war fünf Jahre mit Brad verheiratet und ließ sich 2005 von ihm scheiden, weil er sich in Angelina Jolie (41) verliebt hatte.

- Anzeige -
Nach Brangelina-Aus: Jennifer Aniston bestens gelaunt
Nach Brangelina-Aus: Jennifer Aniston bestens gelaunt Sie hält demonstrativ Händchen 00:00:29
00:00 | 00:00:29

Nachdem die Meldung mit der Scheidung von Angelina und Brad herauskam, kursierten gleich unzählige mit Photoshop manipulierte Fotos von Jennifer in den sozialen Medien, wie sie angeblich triumphiert. Der Hashtag #JenniferAniston war nach #Brangelina der beliebteste auf Twitter. Unmöglich, wie Courteney Cox findet, denn die Scheidung liegt nun elf Jahre zurück und Aniston ist mittlerweile mit Justin Theroux (45) verheiratet. "Es geht hier nicht um Jennifer", wehrte die Serienschönheit 'Entertainment Tonight' den Hype um die Darstellerin ab. "Ich habe allerdings das Gefühl, wir machen es nur noch schlimmer, wenn wir jetzt darüber reden."

Courteney ist nicht die Einzige, die sich darüber aufregt, dass die Aufmerksamkeit auf ihre Freundin fällt. Auch Justin Theroux ist genervt, wie sich die Medien auf seine Gattin stürzen, wie er 'Business Insider' berichtete: "Es herrscht ein ungezügelter Hunger auf Trash, obwohl jeder behauptet, er hätte diesen Hunger nicht ... Dabei gäbe es wichtigere Dinge, über die man reden sollte." Das findet Courteney Cox wohl auch.

Cover Media

— ANZEIGE —