Courteney Cox: Geschockt von David

Courteney Cox
Courteney Cox © Cover Media

Courteney Cox (50) reagierte "geschockt", als ihr Exmann David Arquette (42) in einem Interview damit herausplatzte, er werde nicht bei ihrer Hochzeit mit Johnny McDaid (38) dabei sein.

- Anzeige -

Was ist sein Problem?

Die TV-Heldin ('Cougar Town') ist seit einiger Zeit mit dem Snow-Patrol-Rocker ('Chasing Cars') verlobt, die beiden wurden bereits beim Ringekauf in Irland, dem Heimatland des Musikers, gesehen.

Courteneys Ehe mit David ('Scream 4') endete 2010, aber die beiden verstehen sich noch immer gut und kümmern sich gemeinsam um ihre zehnjährige Tochter Coco. Nachdem der Schauspieler jedoch in einem Interview vor Kurzem bekannte, er "bezweifle", bei der Hochzeit seiner Ex dabei zu sein, ist diese traurig. "Courteney war geschockt wegen Davids Kommentar. Sie hat klar gemacht, dass sie ihn dabei haben will und ist verletzt, dass er es ihr nicht direkt gesagt hat. Sie haben beide neue Beziehungen und sie versteht nicht, warum er ihr nicht seinen Segen gibt", beschrieb ein Freund der Amerikanerin gegenüber dem britischen Magazin 'Closer'. "Sie hatten keinen Kontakt, seitdem er das gesagt hat, aber sie hat vor, ihn nächste Woche anzusprechen, wenn sie sich auf einer Familienfeier sehen. Für sie steht fest, dass David ihr nicht ihren großen Tag verdirbt. Sie glaubt, dass ein Teil von ihm noch eifersüchtig ist. Es ist merkwürdig, weil sich Johnny und David wirklich gut verstehen. Johnny hätte es toll gefunden, wenn er gekommen wäre."

Vielleicht überlegt es sich David Arquette ja auch noch einmal, ein Termin für die Hochzeit von Courteney Cox und Johnny McDaid steht nämlich noch nicht fest.

Cover Media

— ANZEIGE —