Cosma Shiva Hagen: Da fliegen die Fetzen

Cosma Shiva Hagen
Cosma Shiva Hagen © Cover Media

Cosma Shiva Hagen (33) verdankt den Hagen-Ladys viele gute Gene.

- Anzeige -

Bei den Hagen-Frauen

Die Leinwand-Grazie ('7 Zwerge - Männer allein im Wald'), ihre Mutter Nina (59) und ihre Großmutter Eva-Maria (79) seien zwar unterschiedlich, doch in vielen Dingen so ähnlich, dass es bei den drei Damen gerne mal zum Streit kommt. "Bei mir fließen viele Einflüsse zusammen. Aber die Disziplin hat mir auf jeden Fall Eva beigebracht. Geerbt habe ich die guten Gene. Trotzdem sind wir Hagen-Frauen extrem unterschiedlich. Es knallt oft. Weil wir alle drei sehr selbstständig und selbstbewusst sind, darin ähneln wir uns sehr", erklärte die hübsche Darstellerin im Gespräch mit der Frauenzeitschrift 'Für Sie'.

Ihre Großmutter war einst ein gefeierter Filmstar ('Die Legende von Paul und Paula'), musste aber auch den Krieg mitmachen. Einschneidende Erlebnisse hätten sie alle drei geprägt: "Jede von uns hat einen wichtigen Wendepunkt, eine Zeit des politischen und gesellschaftlichen Umbruchs erlebt. Für meine Mutter war es der Punkrock, bei mir die Aufbruchsphase nach dem Mauerfall", betonte Cosma. Wenn sich die Künstlerin zurück beamen könnte, in welcher Zeit würde sie dann gerne noch mal leben? "Für mich war es die Zeit mit Anfang 20, diese Sorglosigkeit: Alles scheint möglich, die Welt steht dir offen. Aber ich genieße auch die Zeit genau jetzt. Ich bin ruhiger, entspannter geworden."

So unterschiedlich und doch so gleich. Nina Hagen beschrieb im 'BamS'-Interview die drei Generationen Hagen-Power wie folgt: "Wir wurden quasi in einem Labor gezüchtet, dreimal das Gleiche. Aber dann, während der embryonalen Entwicklung, haben wir uns getrennt. Und deswegen sehen wir anders aus." Auf der Leinwand vereinen sich alle zusammen als Synchronsprecherinnen und stellen drei unterschiedliche Bienen in dem anstehenden Kinofilm 'Die Biene Maja' dar. Der animierte Familienstreifen kommt am 11. September in die Kinos. Nina spricht dabei die Rolle der fiesen königlichen Ratgeberin Gunilla - doch auch das Böse müsse gezeigt werden. "Ich bekomme ja immer die wunderbare Aufgabe, das Böse zu spielen oder zu sprechen, auch in anderen Filmen", sinnierte die Mutter von Cosma Shiva Hagen im Interview und schloss: "Aber auch das ist wichtig, weil ich das Böse lieber spreche, denn dann kann ich den Kindern hinterher erklären, wie wichtig es ist, dass alle zusammenhalten, dass die Freundschaft über das Böse siegt. Das ist ja auch der Sinn von dem Ganzen."

Cover Media

— ANZEIGE —