Cory Monteith: Das ist die Todesursache

Cory Monteith tot: Das war die Todesursache
'Glee'-Star Cory Monteith starb an einem tödlichen Mix aus Heroin und Alkohol. © AdMedia / Splash News

Ein tödlicher Mix aus Heroin und Alkohol

Sein Tod kam für die meisten völlig überraschend: 'Glee'-Star Cory Monteith wurde im Alter von 31 Jahren tot in seinem Hotelzimmer in Vancouver aufgefunden. Jetzt teilte die Gerichtsmedizin von British Columbia mit, woran der beliebte Schauspieler gestorben ist.

- Anzeige -

Demnach starb Monteith an einem Mix aus Heroin und Alkohol, wie die 'BBC' berichtet. Ein Sprecher der kanadischen Gerichtsmedizin erklärte, dass es keinen Grund zur Annahme gebe, dass der Tod Monteiths etwas anderes gewesen sei "als ein unglaublich tragischer Unfall". Zum Zeitpunkt seines Todes soll der Schauspieler alleine gewesen sein.

Cory Monteith hatte am 6. Juli 2013 in dem Hotel in Vancouver eingecheckt und hätte am 13. Juli wieder auschecken sollen. Als er das nicht tat, kontrollierte das Hotelpersonal mittags das Zimmer und fand die Leiche.

Monteith hatte vor allem mit seiner Rolle als High-School-Herzensbrecher und Football-Quarterback in der Musical-Comedy-Serie 'Glee' Weltruhm erlangt, privat aber immer wieder mit seiner Drogensucht gekämpft.

Der Schauspieler war seit mehreren Jahren mit seiner Serienkollegin Lea Michele zusammen, die beiden galten als TV-Traumpaar. Mehrfach hatte Monteith in Interviews offen über seinen Kampf gegen die Drogensucht gesprochen und erst im April 2013 einen mehrwöchigen Aufenthalt in einer Entzugsklinik hinter sich gebracht.

Bildquelle: Splash

— ANZEIGE —