Cornelia Funke liebt Herausforderungen

Cornelia Funke liebt Herausforderungen
Cornelia Funke © Cover Media

Cornelia Funke (57) findet, dass sich Menschen regelmäßig neu herausfordern sollten.

- Anzeige -

Abenteuer halten jung

"Abenteuer halten jung und machen glücklich. Ich glaube wirklich, dass Menschen traurig werden, wenn sie sich nicht immer wieder herausfordern. Ich glaube, das liegt einfach in uns", sinnierte die Schriftstellerin, die unter anderem große Erfolge mit der 'Tintenwelt'-Trilogie feiern konnte, im Gespräch mit der Januar-Ausgabe des Vielfliegermagazins 'Lufthansa Exclusive'.

Womit sie sich neben ihrem Beruf herausfordert? Mit Pferdestärken, zum Beispiel. "Zugegeben, ich fahre gern schnell Auto", schmunzelte die Künstlerin. "Ich liebe den Geschwindigkeitsrausch, das habe ich schon als Kind geliebt. Ich wollte immer in die wildesten Karussells."

Gerade erst hat Cornelia Funke ihr neues Buch veröffentlicht. Und auch das gleicht eher einem Abenteuer, als einem traditionellen Werk: 'Spiegelwelt' kauft man nämlich in einer Kiste, in der sich neben dem Buch auch Karten, Zettel und Fotos finden - die Sammlung eines Abenteurers eben. Der Roman ist die Fortsetzung der Erlebnisse von Jacob Reckless, den die Schreiberin erstmals 2010 in 'Reckless. Steinernes Fleisch' vorgestellt hat.

"Fantasy kommt für mich der Realität wesentlich näher, deshalb schreibe ich sie lieber. Unsere Wirklichkeit ist so unglaublich in ihrer Vielschichtigkeit, dieses Universum ist so unbegreiflich, dass für mich nur Fantasy das Wunder und den Schrecken unserer Existenz ausdrücken kann", erklärte Cornelia Funke gegenüber 'swr.de' ihre Leidenschaft für Fantasy-Romane.

Cover Media

— ANZEIGE —