Corinna Harfouch – eine wandlungsfähige Schauspielerin

Die deutsche Schauspielerin Corinna Harfouch
Corinna Harfouch: Ausgezeichnete Schauspielerin © picture alliance / dpa, Arno Burgi

Corinna Harfouch: Schon in der DDR auf der Bühne

Corinna Harfouch, geborene Meffert, kam am 16. Oktober 1954 im thüringischen Suhl zur Welt. Sie wuchs in einem gewöhnlichen Elternhaus in Sachsen auf. Dort besuchte sie in Großenhain, unweit von Dresden, von 1961 bis 1973 die Schule. Während dieser Zeit erwarb sie im damaligen Pioniertheater ‚Natalia Saz‘ ihre ersten schauspielerischen Fähigkeiten.

- Anzeige -

Allerdings lernte die junge Corinna nach ihrem Abitur an der ‚Erweiterten Oberschule‘ den Beruf der Krankenschwester und begann 1976 ein Studium zur Textilingenieurin an der ‚Technischen Universität Dresden‘. Zwei Jahre später erhielt sie jedoch einen Platz für das Schauspielstudium an der Hochschule für Schauspielkunst ‚Ernst Busch‘ in Berlin, das sie auch erfolgreich absolvierte (1978 bis 1981). Im Anschluss war sie Meisterschülerin bei der bekannten Schauspielerin, Regisseurin und Theaterleiterin Vera Oelschlegel am ‚Theater im Palast‘. Danach legte Corinna eine beeindruckende Karriere am DDR-Theater hin und wurde nach der Wende zu einer bedeutenden deutschen Film- und Fernsehschauspielerin.

Privat ist Harfouch Mutter von vier Kindern. Aus ihrer ersten Ehe mit dem syrischen Informatiker Nabil Harfouch hat sie eine Tochter. Ein weiteres Kind bekam sie mit dem Musiker Stefan Maaß. Von 1985 bis 2007 war sie mit dem Schauspieler Michael Gwisdek verheiratet. Aus dieser Ehe stammen ihre beiden Söhne Johannes Gwisdek (Komponist) und Robert Gwisdek (Schauspieler). Danach war die Schauspielerin kurzzeitig mit Bernd Eichinger zusammen. Heute ist Corinna Harfouch mit dem Schauspieler Wolfgang Krause Zwieback liiert.

— ANZEIGE —