Cora Schumacher: Das denkt sie über ihr 'Let's Dance'-Aus

Lets Dance 2015: Das sagt Cora Schumacher zum Aus
Cora Schumacher und Tanzpartner Erich Klann mussten sich bei 'Let's Dance' einiges anhören © dpa, Rolf Vennenbernd

Cora Schumacher: Pleite bei 'Let's Dance', dafür geht es privat bergauf

Cora Schumacher ist raus! Und wie sie raus ist! In der zweiten Show von 'Let's Dance' musste sich die Ex-Frau von Ralf Schumacher so einiges anhören, vor allem von Jury-Mitglied Joachim Llambi. Bereits in der ersten Show musste Cora um den Einzug in die zweite Runde bangen. Hätte sie gewusst, was sie eine Woche später erwartet, hätte sie sich vielleicht gewünscht, schon vorher rauszufliegen.

- Anzeige -

Doch bevor es für die 38-Jährige überhaupt aufs Tanzparkett ging, sprach sie im Interview mit RTL über ein weiteres, gerade aktuelles Ereignis in ihrem Leben: die Trennung von ihrem Ex-Ehemann Ralf Schumacher. "Ralf ist der Vater meines Sohnes und wir waren eine Familie und wir sind irgendwo für immer miteinander verbunden. Das wird auch so bleiben", sagt Cora über ihre Beziehung, die nur drei Wochen vor ihrer Teilnahme bei 'Let's Dance' nach 14 Jahren Ehe in die Brüche ging. "Ich habe das alles für mich noch gar nicht sortiert. Deswegen kann ich jetzt eigentlich noch gar nichts dazu sagen", sagt die Blondine, die mittlerweile auch rechtskräftig von Ralf geschieden ist.

Ralf und Cora telefonieren regelmäßig. Haben sogar - laut 'Bild am Sonntag' - die wechselseitigen Strafanzeigen wegen "häuslicher Gewalt" nach einer Auseinandersetzung im vergangenen Winter jetzt zurückgezogen. "Wir verstehen uns eigentlich ganz gut. Das ist natürlich auch speziell für den David toll und das freut mich alles", sagt sie weiter.

Doch so gut es jetzt im Privatleben wieder laufen mag, so schlecht verlief ihr zweiter Auftritt vor einem Millionenpublikum bei der Tanzshow 'Let's Dance'. "Kennen Sie Jenny Elvers und Bernhard Brink?", fragte Llambi sie nach dem Tanz. "Die haben besser getanzt als Sie." Und dann passierte etwas, das es bei 'Let's Dance' noch nie gab. Llambi zückte die niedrigste Punktetafel und setzte vor die eins noch ein Minus. "Die tänzerische Leistung war ungenügend, noch nicht einmal mangelhaft."

Während viele Zuschauer im Studio entsetzt auf die harte Kritik reagierten, gab sich Cora selbst recht entspannt. "Das ist seine Meinung, das soll auch seine Meinung bleiben", so die 38-Jährige nach ihrem Ausscheiden im Interview mit RTL.de. "Das interessiert mich nicht, das blitzt an mir ab. So ist das Showbusiness. Wenn er meint, das so machen zu müssen, dann soll er das so machen."

Motsi Mabuse hingegen hielt die harsche Kritik ihres Jury-Kollegen für unangebracht: "Das war wirklich hart wie Herr Llambi das gesagt hat. Sie hat selber gespürt, dass sie nicht gut war. Dann muss man ihr da nicht auch noch einen reindrücken. Man kann das auch ein bisschen weicher ausdrücken." Trotzdem war auch sie der Meinung, dass Cora völlig zu Recht ausgeschieden ist.

Mit insgesamt nur sieben Punkten von der Jury und zu wenigen Anrufen von den Zuschauern war in Runde zwei also Schluss für Cora. "Ich finde es schade, ich hätte sehr gerne noch weitergetanzt. Wir hatten leider das Pech, dass wir durch meine Krankheit fast zwei Wochen in Verzug waren. Das hat einfach nicht mehr gereicht." Doch Cora blickt nach vorne: "Ich gehe jetzt trotzdem erstmal ein Bier trinken und dann plane ich weiter ..."

— ANZEIGE —