Conrad Hilton: Papa half der Polizei

Conrad Hilton: Papa half der Polizei
Conrad Hilton © Cover Media

Conrad Hilton (21) musste bei seiner Verhaftung von seinem Vater beruhigt werden.

- Anzeige -

Bei der Festnahme

Der Hotelerbe brach am Montag [22. Juni] angeblich in das Zuhause seiner Exfreundin Hunter Salomon ein und wurde danach von der Polizei festgenommen. Dabei soll er laut einem neuen Bericht von 'TMZ' komplett "außer Kontrolle" gewesen sein, weshalb sein Vater Rick (59) der Polizei helfen musste, ihn zur Ruhe zu bringen. Dies sei ihm auch gelungen, sodass die Polizisten dem Bruder der It-Girls Paris (34) und Nicky Hilton (31) schließlich Handschellen anlegen konnten.

Laut 'TMZ' soll Hunter eine einstweilige Verfügung gegen ihren Ex erwirkt haben, da er nach der Trennung immer wieder bei ihr aufgekreuzt war und auch drohte, sich das Leben zu nehmen. Von der einstweiligen Verfügung ließ sich Conrad allerdings nicht zurückhalten. Zum Zeitpunkt des Einbruchs soll auch Hunters Mutter E.G. Daily im Haus gewesen sein.

Rechtliche Folgen wegen eines Verstoßes gegen die einstweilige Verfügung muss Conrad wohl aber nicht befürchten, denn angeblich kann ihm nicht nachgewiesen werden, dass er überhaupt von der Verfügung gegen sich wusste. Stattdessen muss er wahrscheinlich mit einer Verurteilung wegen unerlaubten Betretens eines Grundstücks rechnen, was eine Gefängnisstrafe von bis zu sechs Monaten zur Folge haben könnte.

Der Vorfall ereignete sich nur wenige Tage, nachdem Conrad zu 750 Sozialstunden verurteilt wurde, nachdem er im vergangenen Sommer Passagiere eines British-Airways-Flugs beleidigte und bedrohte. Auch Morddrohungen gegen die Besatzung des Flugzeugs soll er damals ausgesprochen haben.

Im Juli steht zudem eine Verhandlung wegen eines von ihm verursachten Autounfalls an. Sollte Conrad Hilton schuldig gesprochen werden, könnten ihn bis zu drei Jahre Haft erwarten.

Cover Media

— ANZEIGE —