Conchita Wurst: Auch ohne Bart erkennt man sie

Conchita Wurst: Auch ohne Bart erkennt man sie
Conchita Wurst © Cover Media

Conchita Wurst (26) kann sich nicht darauf verlassen, dass sie unerkannt bleibt, wenn sie keinen Bat trägt.

- Anzeige -

In Australien!

Die megaerfolgreiche Dragqueen ('You Are Unstoppable') verbringt den Großteil ihres Alltags als Tom Neuwirth, auch wenn sie auf Reisen ist, lässt sie den Lady-Glamour und den Bart im Schminkkoffer. Das ist allerdings noch längst keine Garantie dafür, dass sie nicht erkannt wird!

Den überraschendsten Fan-Moment erlebte die ESC-Gewinnerin von 2014 wohl in Down Under, wie sie Mode-Ikone Jean Paul Gaultier (63) erzählte, als dieser sie für das 'Interview'-Magazin zum Gespräch bat:

"Es ist total verrückt! Ich reise ja nicht in Drag, ich bin also ohne Make-up unterwegs", begann Conchita ihre Geschichte. "Und dann passierte Folgendes: Als wir am Flughafen in Sydney ankamen, mussten wir alle in den Securitycheck. Eine Dame starrt mich an und ich denke noch 'Was soll das jetzt?' Sie kommt näher und sagt: 'Sie sind die bärtige Dame, richtig?'" Mit dieser Frage hatte Conchita offensichtlich nicht gerechnet. Die Künstlerin lachte: "Ich bin am anderen Ende der Welt und trage kein Make-up und dann sowas!"

Jean Paul Gaultier hatte eine Idee, warum Conchita Down Under so bekannt sein könnte: "Es gab bestimmt ein Känguru mit deinem Bart-Make-up", lachte der Fashionstar.

Aber mal ehrlich: Conchita Wurst hat ihren Bekanntheitsgrad mit dem Bart vielleicht gepusht, inzwischen ist die Österreicherin aber viel mehr als nur die bärtige Dame. Im Mai erschien ihr Debütalbum 'Conchita', bereits im März kam ihre Autobiografie 'Ich Conchita: Meine Geschichte. We are unstoppable' auf den Markt. Das Buch wurde bisher in sechs Sprachen übersetzt, weitere sollen folgen. Dabei war sich die Diva zunächst gar nicht sicher, ob sie das Werk überhaupt schreiben soll!

"Ich fand es am Anfang sehr anmaßend, mit 26 Jahren eine Autobiografie zu stemmen", erzählte sie im Gespräch mit dem 'in'-Magazin. Dennoch packte Conchita Wurst das Projekt an, Angst vor Fehltritten in der Karriere kennt der Star nämlich nicht: "Was soll denn passieren? Es ist doch Unterhaltung und keine Herzchirurgie, in der ich tätig bin."

Cover Media

— ANZEIGE —