Comeback bei 'Rage Against the Machine'? Rätselhafter Countdown auf Website

Geben Rage Against the Machine ihr Comeback?
Kehrt die legendäre Band Rage Against the Machine noch diesen Sommer auf die Bühne zurück? © Imago/UPI Photo

Fans halten den Atem an, denn ein mysteriöser Countdown lässt auf eine Rückkehr der Crossover-Band Rage Against the Machine hoffen, die 2011 ihr bisher letztes Konzert spielte und seit 1999 kein Studioalbum mehr veröffentlicht hat. Doch was genau könnte hinter dem Countdown stecken? Die Ankündigung auf eine neue Tour? Ein neues Album? Oder gar beides? Ein offizielles Statement der Band gibt es bisher noch nicht.

- Anzeige -

Großes Rätselraten

Der Auslöser der Gerüchte ist die Website "prophetsofrage.com". Diese zeigt nicht mehr an, als einen Countdown inklusive Logo in Schwarz, Weiß und Rot - die typischen Farben der Band. Purer Zufall oder gibt es tatsächlich ein Wiedersehen mit den Bandmitgliedern? Zusätzlich könnte es ein Statement gegen US-Präsidentschaftskandidat Donald Trump sein, munkeln die Fans. Immerhin sind RATM bekannt für politischen Aktivismus.

 

Kooperation mit Public Enemy?

 

Ein weiterer Hinweis ist der Hashtag "#TakeThePowerBack", der gleichzeitig Titel eines legendären RATM-Songs ist. Newsletter-Abonnenten der rätselhaften Website bekommen außerdem den Satz: "Macht den Weg frei für die Prophets Of Rage. Die Party ist vorbei. Sommer 2016" zugeschickt. "Prophets Of Rage" ist wiederum der Titel eines Public-Enemy-Songs, was die Fans als mögliche Kooperation zwischen RATM und der Hip-Hop-Band interpretieren.

Und noch etwas bringt die Fangemeinde zum Grübeln: RATM-Bassist Tim Commerford hatte erst kürzlich alle geplanten Auftritte seines neuen Projekts Wakrat abgesagt. Vielleicht um sich Platz für RATM-Shows im Terminkalender zu schaffen? Spätestens am 31. Mai 2016 wissen wir mehr, denn dann endet der Countdown der mysteriösen Website.

spot on news

— ANZEIGE —