Collien Ulmen-Fernandes: Keine ruhige Nacht

Collien Ulmen-Fernandes: Keine ruhige Nacht
Collien Ulmen-Fernandes © Cover Media, CoverMedia

Schlaf gut!

Collien Ulmen-Fernandes (35) muss ihrer Tochter nachts so manche wichtige Frage beantworten.

Die Entertainerin ist vor fünf Jahren Mutter eines kleinen Mädchens geworden. Damit sollte der Sonnenschein in einem Alter sein, in dem es einen gesunden, festen Schlaf hat. Doch weit gefehlt: Die Eltern Collien und Christian Ulmen (41) kommen noch immer nicht in den Genuss einer ruhigen Nacht, wie sich Mama im Gespräch mit der 'Bunten' beklagte:

"Unser Kind schläft immer noch nicht durch. Ich beneide alle Eltern … bei uns dauert es erst einmal sehr lang, bis sie eingeschlafen ist. Wir legen sie hin und dann dauert es drei bis vier Stunden, bis sie dann schläft. Dazwischen hört man alle fünf Minuten: 'Mama, ich habe eine ganz wichtige Frage. Welche Hausnummer haben wir?' Dann wacht sie immer noch in der Nacht ein- bis zweimal auf."

Das könnte sich aber bald ändern, denn die Kleine kommt demnächst in die Schule und ist hoffentlich danach so erschöpft, dass sie um 19 Uhr ins Bett fällt und vor sieben Uhr nicht aufsteht. Eine Entscheidung bezüglich der Schule ist aber noch nicht gefällt, wie Collien zugab:

"Jetzt sind wir gerade in der Phase der Schulsuche und beschäftigen uns mit diversen Schulkonzepten. Ich habe noch nicht mit Eltern geredet, aber von dem was man auf der Homepage erfährt, finde ich das Montessori-Konzept ganz spannend. Das würde ich gerne mal aus Elternsicht hören, ob das Konzept wirklich so gut ist wie es scheint."

Der ganze Stress ist Grund genug, erst einmal kein weiteres Kind zu bekommen, wie Collien Ulmen-Fernandes im Interview mit 'Closer' verraten hatte: "Eine weitere Schwangerschaft ist nicht geplant." Ihr Ehemann ergänzte jedoch: "Aber wir haben mit dem Gedanken gespielt, ein Kind zu adoptieren."

Cover Media