Colin Farrell: Stell dich deinen Problemen

Colin Farrell: Stell dich deinen Problemen
Colin Farrell © Cover Media

Colin Farrell (39) warnt davor, dass Probleme einen “verschlingen” können.

- Anzeige -

Wichtiger Rat

Der Ire ('True Detective') sprach schon immer offen über seine Drogenprobleme und wie er es schaffte, den Absprung zu schaffen. Heutzutage versteht er besser, wie man mit seinen Problemen fertig wird.

“Unbequemlichkeit kann einem viel sagen, man muss es nur verstehen. Irgendetwas passiert in einem und man muss lernen, damit zu kommunizieren, sonst verschlingt es einen”, erklärte der Hollywoodstar im Interview mit dem britischen Magazin ‘Men’s Health’. “In meinen ersten fünf oder sechs Jahren in Amerika hatte ich eine sehr bestimmte Energie. Ich war laut, gesellig und meistens betrunken, meine Denkweise war: ‘Sch**ß auf dies, sch**ß auf das.’”

Colin versteht jetzt, dass er damals mit seinem plötzlichen Ruhm nicht umgehen konnte. 2005 checkte er in eine Rehaklinik ein, seitdem ist er nüchtern.

Heutzutage kommt er mit seinem Leben als Star besser klar, und obwohl er glaubt, dass es ihm beim Daten hilft, ist er seit fünf Jahren Single.

“Als hätte ich vergessen, wie man es macht!” lachte Colin Farrell. “Natürlich fühle ich mich manchmal einsam, aber ich komme damit klar.”

Ganz alleine ist er aber nicht – Colin Farrell hat zwei Kinder, jeweils einen Sohn mit seinen Exfreundinnen Kim Bordenave und Alicja Bachleda-Curus.

Cover Media

— ANZEIGE —