Colin Farrell: Intensität gehört zum Leben

Colin Farrell: Intensität gehört zum Leben
Colin Farrell © Cover Media

Colin Farrell (39) hat gelernt, dass das Leben eine "intensive Fahrt" ist.

- Anzeige -

Es ist nicht einfach

Der Schauspieler ('Total Recall') machte in seinem Leben schon viele Höhen und Tiefen durch, er wurde zum Beispiel Vater, ließ sich aber auch schon in einer Entzugsklinik behandeln. Er ist allerdings der Meinung, dass es genau darum im Leben geht.

"Ich sehe mich selbst nicht als intensive Person, aber ich glaube, dass das Leben eine intensive Erfahrung ist", philosophierte er im Interview mit 'style.com'. "Und ich glaube, dass das Leben und all das, was wir durchmachen, egal ob Liebe oder Verlust, Freundschaft, Arbeit, Träume, Kreativität - all diese Dinge sind sehr intensive Erfahrungen. Es ist eine intensive Fahrt. Auf diese Weise braucht jeder Mensch ein Level an Intensität, um zu überleben. Man muss nicht die lauteste Person im Raum sein oder von Ehrgeiz getrieben werden, aber man braucht ein gewisses Level an Intensität, um durchs Leben zu kommen."

So findet Colin auch, dass selbst traurige Erfahrungen einen positiven Aspekt haben können. "Das Leben ist eine Aneinanderreihung von tiefsinnigen Erfahrungen, die uns widerfahren. Manche sind Enttäuschungen und manche sind Grund zum Feiern. Der Tod eines lieben Menschen ist herzzerreissend, aber es kann auch ein Moment für die Menschen, die die Person geliebt haben, sein, deren Leben zu feiern."

Nach Tiefen im Leben des Colin Farrell sucht man momentan allerdings vergeblich. Schon bald ist er nämlich neben Vince Vaughn (45) in der neuen Staffel von 'True Detective' zu sehen. Am 21. Juni startet die zweite Staffel in Originalfassung bei Sky, ab dem 24. September dann auch in deutscher Synchronisation.

Cover Media

— ANZEIGE —