Coldplay tritt als Hauptact beim Glastonbury Festival 2016 auf

Coldplay rockt Glastonbury
Coldplay © Cover Media

Coldplay werden im Juni das Glastonbury Festival erobern.

- Anzeige -

Es ist bestätigt

Die britische Band ('Paradise') galt in den vergangenen Wochen schon längst als Favorit für den Abschluss des legendären Open Airs, nun durfte sie das auch offiziell bestätigen. Auf der Webseite der Jungs um Sänger Chris Martin (38) hieß es am 16. Februar:

"Coldplay ist der erste Headliner, der für das Glastonbury Festival 2016 bestätigt wurde. Die Band wird am Sonntag, den 26. Juni, der Hauptact der Pyramid Stage sein."

Damit sind Coldplay nach 2002, 2005 und 2011 bereits zum vierten Mal Headliner der Pyramid Stage - so oft wie niemand zuvor. Gleichzeitig wird dies auch der einzige Auftritt der Jungs auf einem Festival sein, damit werden deutsche Fans, die auf eine Festival-Show der Rocker hierzulande hofften, enttäuscht.

Der Auftritt auf der Pyramid Stage gilt in der Musikbranche als Ritterschlag. In den vergangenen Jahren wurde diese Ehre Superstars wie The Who, den Rolling Stones, Beyoncé, Metallica, Kanye West, U2, Stevie Wonder und Bruce Springsteen zuteil.

Für Coldplay läuft es derzeit generell wie geschmiert. Vergangene Woche sorgten die Musiker mit ihrem Super-Bowl-Auftritt, für den sie mit Beyoncé und Bruno Mars auf der Bühne standen, für Aufsehen, das aktuelle Album 'A Head Full Of Dreams' stürmt nach wie vor weltweit die Charts und Ende März gehen sie auf große Welttour, mit der sie auch für drei Shows in Deutschland Station machen. Am 1. Juni treten sie in Gelsenkirchen auf, am 29. Juni rocken sie Berlin und am 1. Juli folgt ein Konzert in Hamburg. 

Cover Media

— ANZEIGE —