Coldplay singt mit Beyoncé

Coldplay singt mit Beyoncé
Coldplay © Cover Media

Coldplay war mit Beyoncé (34) im Studio.

- Anzeige -

Auf dem neuen Album

Nachdem die britischen Indie-Rocker ('Paradise') 2011 bereits mit R'n'B-Sirene Rihanna (27) den Track 'Princess of China' aufnahmen, haben sie sich nun einen weiteren Superstar aus dem Genre geangelt. Keine Geringere als Queen Bey gab sich die Ehre, um gemeinsam mit dem Sänger der Band, Chris Martin (38), am Mikro zu stehen. Veröffentlicht wird der Track auf dem neuen Album der Jungs, das im Dezember auf den Markt kommt. Für 'A Head Full of Dreams' konnte Coldplay zudem Ex-Oasis-Raubein Noel Gallagher (48), die schwedische Sängerin Tove Lo (28) sowie die Gospelmusikerin Merry Clayton (66) gewinnen.

Erscheinen wird das neue Werk angeblich am 4. Dezember, schon heute [6. November] veröffentliche Coldplay mit dem Song 'Adventure Of A Lifetime' einen ersten Vorgeschmack, den die Gruppe bei BBC Radio 1 vorstellte. Dem Radiosender verriet Chris, dass es mit der Deadline ziemlich knapp wurde. "Die Deadline verschob sich immer weiter - aber wir haben es relativ rechtzeitig geschafft." Die Platte sei wesentlich fröhlicher als der Vorgänger 'Ghost Stories', der im vergangenen Jahr auf den Markt kam. "Das ist der Sound von uns, wenn wir frei, glücklich und sehr dankbar dafür sind, in dieser Gruppe zu sein."

Jetzt hofft Coldplay auf einen großen Erfolg, denn so stünden die Chancen, endlich beim Glastonbury Festival als Headliner aufzutreten, wesentlich besser. "Wir würden das so gerne machen. Das ist unser spirituelles Zuhause als Band. Vielleicht hätten wir sie anrufen und fragen sollen", scherzte Chris Martin.

Cover Media

— ANZEIGE —