Coen-Brüder: Ab in die Cannes-Jury

Coen-Brüder
Coen-Brüder © Cover Media

Die Coen-Brüder führen in diesem Jahr die Jury des Filmfestivals von Cannes an.

- Anzeige -

Vorsitz bei den Filmfestspielen

1991 nahmen Ethan (57) und Joel (60) für ihren Film 'Barton Fink' die prestigeträchtige Goldene Palme von Cannes mit nach Hause. Seitdem wurden sie etliche Male für den Preis nominiert, zweimal wurden sie als beste Regisseure ausgezeichnet, einmal gewannen sie den Großen Preis der Jury.

2015 wird die Entscheidung in ihren Händen liegen.

"Wir freuen uns darauf, dieses Jahr nach Cannes zurückzukommen" heißt es in einer Stellungnahme. "Wir begrüßen - wie immer - die Möglichkeit, dort Filme zu sehen, die von überall auf der Welt stammen."

Im vergangenen Jahr hatte die neuseeländische Drehbuchautorin, Produzentin und Regisseurin Jane Campion (60, 'Das Piano') den Vorsitz inne. Jetzt ist es das erste Mal, dass zwei Personen der Jury vorsitzen.

"Cannes ist ein Festival, das uns seit den absoluten Anfängen unserer Karriere wichtig ist", betonten die Brüder weiter. "Der Jury vorzusitzen ist eine besondere Ehre, da wir bislang noch nie die Präsidenten von irgendetwas waren."

2014 gewann der Film 'Winterschlaf' die Goldene Palme, Bennett Miller (48, 'Foxcatcher') wurde als bester Regisseur ausgezeichnet. Für ihren eindrucksvollen Auftritt in 'Maps to the Stars' durfte Julianne Moore (54) den Preis als beste Schauspielerin mit nach Hause nehmen, Timothy Spall (57) knackte als J.M.W. Turner in 'Mr. Turner - Meister des Lichts' die männliche Pendant-Kategorie.

Ihre Fähigkeiten als Jury-Köpfe dürfen die Coen-Brüder bei den Filmfestspielen von Cannes zwischen dem 13. und dem 24. Mai unter Beweis stellen.

Cover Media

— ANZEIGE —